Category

Unboxing

Allgemein Unboxing

[Unboxing] Glossybox Juli 2017 „Pink Planet“-Edition

Juhuuu, endlich wieder eine Glossybox! Wie manche vielleicht mitbekommen hatten, habe ich die Box letztes Jahr im Herbst gekündigt und gegen die My little Box eingetauscht. Nachdem ich mit letzterer aber zur Zeit auch nicht mehr sooo zufrieden bin (und mir auch keine zwei Boxen im Monat leisten kann *augenzuhalt*) habe ich diese erstmal wieder gegen die Glossybox eingetauscht.

Bekommen hatte ich nachträglich die Juni-Box, mit der ich nicht so glücklich war, was den Inhalt angeht – *aber* die Juli-Box hat alles wieder gerettet! ♥

Aber schaut selbst:

Wie immer von links nach rechts:
1. L’Oreal Colovista 1-Day-Spray (7,95€): Ich habe die Farbe türkis erwischt (gehofft hatte ich auf pink, schade :D). Generell bin ich bei Haarfarben eher der Fan von Pastelltönen oder helleren Farben, aber das Türkis habe ich trotzdem gleich mal getestet. Zufällig hatte ich sogar ein farblich passendes Shirt an 😉
Die Anwedung ist einfach (auch wenn das Waschbecken etwas mit eingesprüht wurde) und auch das Herauswaschen ging ohne Probleme mit 4-5 Mal nachshampoonieren und rubbeln – danach war die Farbe aber wirklich restlich draußen!


2.  Seidenmousse von Nivea (2,49€): Hier habe ich den Himbeer-Rhabarber-Duft erwischt! Sehr fruchtig, aber nicht zu süß (macht wohl der Rhabarber ;-)). Auf jeden Fall ein Däumchen hoch!

3. Bodysplash von De Bruyère (16€): Der Bodysplash mit Monoi duftet sommerlich – eher süß, aber noch mit irgendeiner Note, die das ganze wieder abschwächt, sodass ich das Spray wirklich ab und zu verwenden werde. Bei zu viel süß bleiben mir auch die Wespen nie fern, deswegen habe ich davor immer ein wenig Angst *lach* Aber hier ist es auf jeden Fall noch auszuhalten 😉

4. Banana Powder von bellapierre (25€): Das Banana Powder ist ja schon seit letztem Jahr der Hit! Es kaschiert nicht nur Rötungen und ist wunderbar für Augenringe, sondern lässt den Teint auch generell erstrahlen. Da ich tatsächlich noch keinen Banana im Repertoire habe, habe ich mich sehr darüber gefreut!

5. Ultrasun After Sun (14€): After Sun die schnell einzieht ohne zu kleben und dabei noch kühlt. Seitdem die Box da ist, war das Wetter hier wieder sehr durchwachsen, aber ich komme sicherlich bald zum testen 😉

6. Tuchmaske von Bio:Végane Skinfood (4,99€): Okay, für normale bis trockene Haut. Für meine Mischhaut vermutlich nicht zwingend was, vor allem jetzt im Sommer wo ich eher mal zu viel Talg und Fett produziere als sonst 😀 Werde die Maske also erstmal aufbewahren oder weitergeben.

Extra: Süßes Aloha-Armband von Purelei (kann man aber auch als Haargummi verwenden). ♥

Fazit: Ich bin mit der Zusammenstellung mal wieder richtig zufrieden! Kein schwarzer Kajal, kein roter Nagellack und keine neue Wimperntusche! Nein, wirklich – weiter so liebes Glossy-Team und ich bleibe euch wieder langfristig treu! 😉

No Comments
Beauty Unboxing

[Unboxing] My little Box #California-Edition (Juni 2017)

Etwas früher als erwartet, erreichte mich diesen Monat die neue My Little Box!
Diesmal unter dem Motto „California“ – was definitiv Sommer, Sonne und Sonnenschein vermuten lässt 😉

Nachdem Boxe normalerweise immer schön aufgehübscht abfotografiert werden, zeige ich euch mal, wie es bei mir direkt nach dem Auspacken eigentlich aussieht:
Ich nehme erst mal alles in die Hand, reiße alles auf und packe dann wieder alles in die Box. Danach packe ich nochmal alles aus und stelle es für das Foto auf. *puh*
Wie läuft das denn bei euch? Packt ihr wirklich akkurat aus oder gibt es auch eher das wilde Durcheinander?

Aber jetzt endlich zum Boxeninhalt!
1. Burts Bees Reinigungscreme: Oh, in letzter Zeit sieht man Burts Bees wieder in allen Ecken und Enden! Diese Reinigung soll mit Seifenrinde und Kamille tiefenreinigend sein. Werde ich auf jeden Fall mal antesten.

2. Take me away! Ohja, nach Kalifornien würde ich sofort mitkommen! Das muss zwar leider noch ein bisschen warten, bis dahin kann ich aber die süße Tasche herumtragen 😉
3. Mandel-Pflegedusche von Weleda: Eine sanfte Dusche, die auch sehr dezent und angenehm nach Mandel riecht – perfekt für eine Sommerdusche! Vor allem bei über dreißig Grad, wie im Moment!

4. Körper- und Haaröl „Coco Sunrise“: Das Öl kann sowohl für den Körper als auch für die Haut angewendet werden und enthält unter anderem Kokosnussöl, Passionsfrucht und Orleanstrauch-Extrakt.
Kokos ist ja nach wie vor ein richtiger Hype! Persönlich bin ich kein sooo großer Fan von Kokos, alleine schon weil ich den Geruch einfach nicht so sehr mag. An den Körper wird es mir also nicht kommen, aber ich werde es auf jeden Fall an den Haarspitzen zur Pflege testen!

5. Süße Sticker: Als Flamingo-Fan sind mir die Sticker in der Box tatsächlich als erstes aufgefallen! *juhuuu* Ich freue mich auf jeden Fall sehr darüber! ♥

6. Pom-Pom Armband: Das Armband hatten auch sehr viele (oder alle?) in der Box und jeder hat eine etwas andere farbliche Anzahl an pinken oder grünen Steinen 😉 Es kann durch den Wollfaden super schnell und einfach größenverstellt werden und passt mir auf engster Stufe perfekt! Juhuuu! Das ist tatsächlich mega selten, da ich so dünne Spargelgelenke habe *lach* Da freue ich mich wirklich auch sehr!Was haltet ihr von der Juni-Box? Däumchen hoch oder ‚runter? 🙂

No Comments
Allgemein Unboxing

[Unboxing] My little Box Friday Night-Edition (Mai 2017)

Juhuuu, vor ein paar Tagen trudelte die Mai-Box unter dem Motto „Friday Night“ bei mir ein! Die ersten Worte die mir ja bei dem Thema einfielen waren Glamour, Sekt und schmerzende Füße. 😉 Was ist den das erste was euch zu dem Thema einfällt?
Ob der Inhalt auch mit meinen Vorstellungen übereinstimmte, könnt ihr hier selbst entscheiden:

  • Körperlotion von La Roche-Posay (75 ml): Puh, ich habe so uuuunendlich viel Körperlotion, das ich nächstes Jahr betimmt mal dazu komme sie zu testen *lach* Die Marke mag ich aber auf jeden Fall sehr! Sehr gefreut hätte ich mich auch über eine Fußlotion (von wegen freitags weggehen ;-)) oder vergleichbares, aber eine Körperlotion kommt ja auch fast dahin.
  • Nailmatic Nagellack: Nagellack kann man ja nie genug haben! Ich habe die Farbe pink erwischt und kann mich vor lauter Pink- und Rottönen so langsam auch nicht mehr retten. Also: Falls jemand zufällig den Orangeton erwischt hat – ich tausche gerne!
  • Pappuntersetzer von My little Box: Wo wir wieder beim Sekt wären! Persönlich verwende ich ehrlich gesagt nie Untersetzer, aber hübsch sind sie trotzdem allemal!
  • Kajal von My little Box: Schwarzer Kajal zur Friday Night? Für mich hätte es da durchaus mehr Glamour sein dürfen! Gold, Silber oder wenigstens schwarz mit Glitzer 😉
  • L’Oreal Tonerdemasken: Drei Masken in den Varianten Detox, Klärend und Peeling. Persönlich mag ich Tonerdemasken ja sehr und freue mich ausnahmsweise tatsächlich mal über diese Kleinigkeit am Meisten! 
  • Haarspange in Dreiecksform: Diese Art der Haarklammern sind ja gerade total angesagt genauso wie geometrische Formen! Ich habe mir erst letzten Monat welche bei H&M Coachella geholt – somit bin ich mit insgesamt drei solcher Klämmerchen jetzt erstmal gut versorgt. Ich weiß, dass die Klammern bei vielen nicht so gut ankamen, ich finde sie aber ziemlich schick als Hingucker!
  • BH-Schleife: Finde ich auch super süß! Man kann die Schleife einfach mit an den BH schieben. geht aber sicherlich auch bei Tops etc. – für mich auf jeden Fall ein Highlight, das ich gerne nutzen werde, da ich sowas bisher auch noch nicht kannte.
  • Fazit:  Die Box hat mir dieses Mal zwar ganz gut gefallen – allerdings nicht was die Kreativität angeht. Körperlotion und schwarzen Kajal haben die meisten von uns doch wirklich mehr als genug daheim, oder? Liebes My little Box Team: Traut euch gerne auch mal was was Farben oder Glitzer angeht! Ich würde mich auf jeden Fall sehr darüber freuen! 😉
4 Comments
Allgemein Beauty Unboxing

[Unboxing] My little Box #NoFilter-Edition (März 2017)

Gestern erreichte mich auch endlich meine My little Box – diesen Monat unter dem Motto „#NoFilter“ ♥
Nachdem zur Zeit das Thema „No Makeup“ ganz groß ist und Frauen sich auch ohne Makeup wieder selbstbewusst und wohl fühlen sollen, greift das Thema der Box also das aktuelle Zeitgeschehen auf.

So springt einem das Boxenmotto schon auf der schicken Verpackung – diesmal ein Täschchen aus Plastik – entgegen.
Aber auch der Inhalt kann sich sehen lassen:
1. BB Crème von erborian (Korean Sking Therapy):
Koreanische Pflegeprodukte liegen ja auch voll im Trend und so habe ich mich sehr über die Auswahl der Marke gefreut.
Tatsächlich hatte ich allerdings ein wenig gehoft, dass ich eher den 4-in-1 Primer der Marke erwische anstatt die BB – denn: Für Blassgesichter viel, viel zu dunkel. *snief* Dieses Manko hatte wohl nicht nur ist, sondern auch viele andere Boxlerinnen. Liebes My little Box Team: Bitte alle Profile mit der Angabe „Hell“ bei Haut das nächste Mal direkt herausfiltern bei einer beigen Foundatin oder Creme 😉
Ich werde die BB also weitervertauschen müssen.


2. Nagellack Vernis Tout Nude:
Süßer Nagellack in zartem rosé und auf jeden Fall auch passend zum Frühling. Zwar eine Farbe die ich schon zigmal im Regal habe, aber natürlich trotzdem ein „Dauerbrenner“ was die Farbwahl angeht 😉


3. Smartphone Ring:
Auf den Bildern die ich bereits im Internet herumgeistern sah, konnte ich mir noch nicht so richtig was unter diesem Gimmick vorstellen.
Aber: eine praktische Erfindung! Man kann den Ring an der unterseite einfach festkleben (entweder am Handy direkt oder auf einer Oberfläche) und somit das Handy abstützen. Der Ring ist nämlich dreh- und kippbar in alle Richtungen. Gerade für Selfies der perfekte Helfer 😉
Ich schätze aber, dass die Klebefläche nicht mehrmals abgemacht werden kann bzw. nicht lange durchhält, sodass es eher ein kurzweiliger Spaß wird. Trotzdem eine süße Idee – vor allem auch die süße „Plopp-Folie“ in Herzchenform dazu!


4. Softly Jil Sander Körperpeeling:
Das Peeling riecht eher frisch, aber trotzdem sehr weiblich, was ich sehr angenehm finde. Däumchen hoch!

5. „Selfie Brush“ von My little Box:
Ein schön designter Pinsel, der sehr soft ist und angenehm auf der Haut. Eigentlich habe ich mehr als genug Puder-/Rouge-Pinsel, aber er ist einfach zu süß 😉

Fazit:
Bis auf die BB Farbauswahl bin ich sehr zufrieden mit meiner Box – und bereue es bisher keine Sekunde sie gegen die Glossybox eingetauscht zu haben!

7 Comments
Allgemein Beauty Unboxing

# Unboxing My little Box „Mountains“ (Februar 2017)

Nachdem ich die Glossybox seit Dezember deabonniert habe (und es übrigens nicht bereut! :D), dürft ihr nun regelmäßig das Unboxing der My little Box hier miterleben. Vor allem liebe ich an dieser Box ja, dass auch das Thema „Lifestyle“ immer gut mit enthalten ist und nicht nur reine Pflege- oder Kosmetikprodukte.
Das Motto diesen Monat lautet passenderweise übrigens „Mountains“ – und jedes Mal wenn ich mir das Boxendesign anschaue, läuft mir ein Schauder der Kälte über den Rücken (ja, mit Kälte und Schnee kann ich einfach nichts anfangen!). Nichtsdestotrotz ist es natürlich eine sehr schicke Box und auch der Inhalt ist wieder sehr liebevoll zusammengestellt – aber seht selbst:

Süßer Anstecker „Coeur de Glace“ – nachdem mein Französisch ein bisschen eingerostet ist, habe ich natürlich nur irgendwas mit „Eis“ verstanden und deswegen gleich mal recherchiert: „Herz aus Eis“ oder „Kaltes Herz“. Nachdem ich erst einen Winter- oder Ski-Pin befürchtete, sagt mir dieser Spruch dann doch ganz gut zu – und so darf der Anstecker glücklicherweise in meinem Fundus bleiben! 😉

Süße dunkelblaue Glitzer-Socken getreu dem weiblichen Motto: Cold Feet! Dazu muss man auf jeden Fall nichts mehr sagen oder?
Auf jeden Fall gehen Socken in Kombination mit Glitzer immer! ♥

Wohlfühl Bodylotion von Dove für sehr trockene Haut. Im Moment habe ich noch mit den Nachwehen eines Sonnenbrandes aus dem letzten Urlaub im Januar zu kämpfen (ja, Sonnebrand im Februar – der Knaller!), sodass ich die Lotion auf jeden Fall gleich mal testen werde.
Und auch mein Liebster, der wirklich oft sehr trockene Haut hat, wird sie sicherlich noch zu schätzen wissen 😉

Lipbalm von My little Box und Augen Roll-On von Polaar.
Von Polaar kennen wir aus der Vergangenheit ja schon die Handcreme, die ich nicht schlecht fand – und auch der Roll-On fühlt sich super an.
Auch wenn es ewige Hin- und Herrollerei brauchte (ich wurde schon echt ungeduldig!) bis endlich mal etwas rauskam. Dafür läuft (bzw. rollt) er jetzt wie geschmiert 😀

Der Lipbalm „Fresh Kiss“ kommt in der immer noch trendigen runden Form daher. Persönlich mag ich diese Form eher weniger, weil mir das Auftragen mit der Zeit zu aufwendig wird (ja, Luxusproblem! ;)). Er riecht sehr fruchtig und trifft daher nicht ganz meinen Geschmack, da ich eher geruchlose oder dezente Lipbalms bevorzuge – aber sicherlich findet er bald noch einen neuen Besitzer, der ihn zu würdigen weiß!

Fazit:
Wieder eine sehr tolle Mischung aus Beauty und Lifestyle und auch thematisch gut auf den Winter abgestimmt.
Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden mit dem Inhalt und bin jetzt schon gespannt, was die nächste Box bringen wird! So muss es sein! 🙂

No Comments
Allgemein Beauty Unboxing

# Glossybox November 2016 „Winter Wishlist“-Edition

Diesmal kam die Box während meines New York Urlaubs (den Bereicht dazu gibt’s übrigens demnächst, schaut also bald wieder vorbei! ;-)). Nachdem ich schon erste Fotos vom Inhalt in der Glossybox-Gruppe auf Facebook erhaschte, war ich umso gespannter auf meinen Inhalt der „Winter-Wishlist“-Edition. Immerhin müssten bei dem Thema ja tolle „Hat-jede-Frau-auf-ihrem-Wunschzettel“-Items enthalten sein!

Nach der Rückkunft also gleich mal die Box entgegen genommen (die Nachbarin hat mich schon anrollen hören und sie mir freundlicherweise direkt in die Hand gedrückt. Danke!).

Daher auch direkt wieder zum Inhalt:

1. Cien Nagellack (1,50€): Ich habe die Farbe „Pearls Galore“ ergattert (gott sei Dank nicht den roten, ich wäre durchgedreht!) – ein sanftes, helles gold. Und tatsächlich auch mein erster „Lidl“-Nagellack. Und ich muss sagen: Ich bin positiv überrascht! Die Deckkraft ist der hammer – ich habe tatsächlich nur eine Schicht gebraucht und musste nicht nachlackieren (siehe auch Bilder). Der Nagellack ist jetzt seit einem Tag auf meinen Nägeln (mit Topcoat) und bis dato ist noch kein Stückchen abgeblättert. Dafür von mir auf jeden Fall ein Däumchen hoch! (Auch wenn ich zugeben muss, dass ich nie mit einem Cien-/Lidl-Produkt in der Box gerechnet hätte…)

2. Jumbo Eye Pencil von De Bruyère Beauté (15,00€): Das Hauptprodukt ist diesmal dieser Metallic-Jumbostift in einem zarten braun. Leider habe ich genau die gleiche Farbe als Jumbo bereits aus einer anderen Box (nur von einer anderen Marke), aber auf jeden Fall ein toller Stift für den Alltag!

3. Parfum-Probe „Signorina Misteriosa“ von Salvatore Ferragamo (ca. 8,60€, 5ml): Das endlich wieder ein Parfum mit dabei war, hat mich doch sehr gefreut! Beim ersten Sprühen hat man den Alkoholgehalt doch noch sehr mitgerochen, aber nach 1-2 Minuten ist dieser zum Glück komplett verflogen und es bleibt ein fruchtig-warmer Duft zurück. Laut Seite u.a. Brombeere, Vanille-Mousse und Orangenblüte. Nicht 100% mein Geschmack, aber dennoch toll, mal wieder einen neuen Duft entdeckt zu haben!

4. Blond Me Keratin Treatment (ca. 4,10€, 30ml): Juhuuu, für meine blonde Mähne perfekt! Und glücklicherweise eine Maske, denn Conditioner habe ich mehr als genug *puh* Werde ich auf jeden Fall gerne testen!

5. Batiste Trockenshampoo Hint of Colour (4,99€): Das gefühlt tausendste Trockenshampoo von Batiste (gibt es eigentich keine anderen Trockenshampoomarken mehr?). Immerhin das richtige für meine hellen Haare und mit einem „Ansatz-Farbauffrischer“ – wird auf jeden Fall im Bestand bleiben, trotz Batiste 😉

Fazit: Zufrieden war ich auf jeden Fall damit, dass die Auswahl (Blond Me und Trockenshampoo) farblich zu meinem Profil gepasst haben! Allerdings fand ich die Auswahl für mich insgesamt dann doch eher nicht ganz so spannend – das ist aber natürlich eben auch persönlicher Geschmack. Die meisten Sachen aus der Box häufen sich leider mittlerweile einfach bei mir, wie Nagellacke und Batiste-Produkte.
Die Dezember-Box wird übrigens unter dem Motto „Girls Night Out“ stehen – hoffentlich mit viel Glitter und Glam! 😉

1 Comment