Retro Classics Messe 2015 mit sKorpia-Xtrem-Fashion in Stuttgart

Monja, Lilly, Eki, Daria, Nicky, ich (Daniela/Noise Noire), Elaine, Isabell und Ariane (Designerin) ♥
Foto: (c)www.presseprojekte.de

Wow, was für ein Wochenende auf der Retro Classics in Stuttgart!
Samstag und Sonntag standen jeweils 3 Shows von sKorpia-Xtrem-Fashion auf der Messe an – das hieß an beiden Tagen um 6 Uhr aufstehen, um ja um 11 Uhr “ready to go” für den ersten Auftritt auf der Bühne in Messehalle 4 zu sein. An dieser Stelle auch nochmal einen herzlichen Dank an unsere Stylisten (“Puderluder”) Nina, Ela und Carmen!
Der Weg von der Umkleide (Messegang) zur Bühne war “etwas” weiter und da pro Show und Model jeweils drei Outfits standen (bei 6-8 Modellen), war das Gerenne in den Heels dementsprechend groß zwischen Umkleide <-> Bühne (Sprint! Unterwegs schonmal die Hälfte ausziehen – manch’ Besucher hats vielleicht gefreut ;)) – genauso wie der Muskelkater, der mich heute doch ziemlich zu einer Watschelente werden ließ! 😀
Zwischen den Shows hatten wir dann noch Zeit uns die schönen Oldtimer (meine Highlights: alle pinken/rosanen Autos, sowie das “Zurück in die Zukunft”-Auto) näher anzuschauen und auch dort noch ein paar gemeinsame Fotos um und in den Autos zu machen. Nicht zuletzt waren wir als Reto-Mädelstruppe dann jeweils bei den Fotos zur Preisverleihung mit Jochen Mass gut eingespannt, den bei solch Anlassen dürfen die hübschen Mädels mit auf den Fotos natürlich nicht fehlen – genauso wenig wie tolle Autos 😉
Alles in allem verging das Wochenende zwischen Umkleide, Shows und Fototerminen aber wie im Flug (und eine Stunde wurde dank Zeitumstellung zwischendurch auch noch “geklaut”) – es waren zwei wunderbare Tage mit den Mädels und ebenfalls an der Stelle nochmal vielen Dank an die Designerin Ariane für die tolle Zeit! ♥

Die sKopria-Crew mit Gewinnerauto und Jochen Mass.
Foto: (c)Timo Kähler
Gewinnerauto und viele, viele Mädels – in der Mitte ich 🙂
Foto: (c)www.presseprojekte.de
Erdbeer- und Bananenprinzessin ♥
Mit wunderbaren “Widderröllchen” – Danke an C.J. Visagistic fürs einrollen 🙂
Und hier ebenfalls noch das Video zu einem der Durchgänge am Samstag ♥

CHOIES – Winter News

Nachdem meine letzten Choies-Berichte doch sehr sommer-herbstlich waren, hier meine Winter-Highlights! Von kuschelig warm bis zu Silvester-Highlights ist alles dabei 🙂
Und was macht Frau lieber als sonntags ein wenig in Online-Shops zu stöbern…? 😉

ca. 29$, auch in grau und schwarz

Kleider im bei Minusgraden sind ja immer so eine Sache… da ist dieses Stück hier wirklich hervorragend für gemacht! Ein kuscheliger Pullover und ein langes Rockstück, unter dem man dann gerne auch eine dicke Strumpfhose zu Steifeln tragen kann. Garantiert warm!
ca. 26$, auch in grau und blau
Das ich Ombré nach wie vor liebe, hat man ja zwischenzeitlich schon das ein oder andere Mal herausgehört… 😉 Und pink ohnehin! Kuschelig muss es natürlich im Winter auch sein… dieser Rosa-zu-Pink-farbene Pullover ist flauschig weich und schön kuschelig weit. Und pink macht zudem noch gute Laune! 😉
3. Strickmütze mit Katzenohren:
ca. 14$
Süße Strickmütze mit Katzenohren! Ja, nichts Neues auf dem Designmarkt – aber nach wie vor einfach unglaublich süß! ♥
ca. 94$
Auf jeden Fall ein Hingucker! Und immerhin stolze 6cm größer ist man auch noch… Auf jeden Fall mein Schuh-Highlight auf Choies, auch wenn man bei 85€ zwei Mal über den Kauf nachdenkt… 😉
5. Leggings mit Elch-Print:
ca. 16$
Süße, kuschelige Leggings mit Elch-Print. Und wen etwas mit zu Weihnachten und Winter gehört, dann sind es definitiv Elche und Rentiere! 😀

Glamour Pink Carpet Event bei Görtz am 20.11.14 in Stuttgart

Endlich hatte es geklappt! Meine letzten beiden Bewerbungen für das Pink Carpet Event hatten leider bisher nicht gefruchtet, umso gespannter war ich heute als es zum Pink Carpet Event in Stuttgart ging, für das ich einen Gästelistenplatz ergattern konnte! Diverse Recherchen im Internet hatten eine zweigeteilte Meinung über das Event ergeben – manche fanden es in der Vergangenheit super, andere wiederum waren enttäuscht und hatten ein bisschen mehr erwartet. 
Nachdem das Event auch – zufälligerweise – direkt im Nachbargebäude meines Büros stattfand, packte ich noch eine Arbeitskollegin mit ein und wir machten uns nach Feierabend auf zum Event in den Görtz.

Fünf Minuten nach fünf (Beginn war um fünf Uhr abends) standen wir also vor dem Görtz. Es hatte sich schon eine kleine Schlange gebildet, nichtdestotrotz waren wir nach fünf Minuten dann auch schon im Inneren. Am Eingang gab es erstmal ein Einlassbändchen (Danke an meine Kollegin Franzi fürs Präsentieren auf dem Foto! ;)), den Rabattgutschein über 20% für den laufenden Abend, sowie den 10€ Gutschein, welcher bis Jahresende gültig ist. Ebenso konnte man sich seinen Goodiebag am Eingang abholen, was wir aber erst zum Ende gemacht haben, um die Hände frei zu haben zum Stöbern 😉

Nach Einlass haben wir uns dann erstmal unserer Mäntel entledigt (es gab im Untergeschoss eine Garderobe) und uns zur Bar begeben, bei der es neben Wasser auch Cocktails von JustBe gab. Ebenfalls war eine Benefit-Bar aufgestellt, bei der man sich schminken lassen konnte.
Nach ca. zwanzig Minuten gab es dann eine kleine Ansage von Jasmin vom Blog Tea & Twigs mit Schuhmodeschau. Den Abend über verteilt gab es davon insgesamt drei Shows, welche mit 3 (oder 4?) Modellen und jeweils zwei Durchgängen pro Model eher kurzweilig waren. Gehofft hatte ich auch, dass man selbst vielleicht mal über den Catwalk spazieren könnte – aber nachdem es nicht aktiv betrieben oder beworben wurde und auch sonst keiner darauf zu sehen war, bin ich dann natürlich auch nicht einfach darauf herumgestiefelt 😀

Mein persönliches Highlight des abends war aber defintiv der Fotoautomat! Man konnte jeweils zwei Fotos miteinander (oder auch alleine, oder mit Hund…) machen und hat diese danach direkt ausgedruckt mitnehmen können. Am Fotoautomaten hing ebenfalls der Hinweis, dass alle Fotos noch auf Facebook veröffentlicht werden – was ich schon wusste, aber bestimmt der ein oder andere übersehen haben dürfte. 😉

Links Franzi, rechts ich 😉

Natürlich haben Franzi und ich auch jeweils ein Paar Schuhe gefunden, welche wir zu gerne anprobiert (und ggf. gekauft) hätten. Leider war weder das eine noch das andere Modell noch verfügbar… *snief* Entweder hatten die Mädels vor uns schon zu arg geplündert oder es war einfach zu wenig auf Lager für das Event… Auf jeden Fall schade, aber vielleicht schaue ich in ein paar Wochen nochmal dort vorbei, sofern es Nachschub gibt 😉
Nachdem wir also nichts ergattern konnten und die drei Modenschauen abgeschlossen waren, wir genügend Fotos gemacht hatten und unsere Cocktails zu Ende geschlürft; sammelten wir kurz nach 19 Uhr unsere Mäntel ein und holten noch unsere Goodie-Bags ab.
In den Goodie-Bags gab es – neben der aktuellen Glamour, welche ich weiterverschenken werde (weil doppelt ;)) – einen Görtz-Handtaschenhalter, ein Bändchen mit Anhängern (gab es mit verschiedenen Anhängernchen – Franzi hat u.a. ein Vögelchen erwischt, während ich Delfine abbekommen habe… falls jemand tauschen mag, sehr gerne! :P) und drei Benefit-Maxipröbchen. Ebenfalls war ein schicker Glamour-Kugelschreiber dabei! Leider ist die Mine schon etwas eingetrocknet oder schwach auf der Brust – d.h. diese werde ich austauschen, aber das Design ist wirklich sehr süß! 🙂

Fazit: Sehr nettes Event zum gemütlichen Stöbern bei Musik und Cocktails. Allerdings auch sehr kurzweilig. Neben den kurzen Shows, dem Benefit-Schminkstand, dem Fotoautomaten und den Cocktails (was für ‘umsonst’ natürlich auch schon was ist!) hat mir aber einfach noch etwas Unterhaltung gefehlt, wie z.B. ein kleines Catwalktraining wie bei anderen Pink Carpet Events, eine kleine Verlosung (Glücksrad? Gab es sowas nicht auch auf anderen Events auch?) oder ähnliches. Gefreut haben wir uns aber auf jeden Fall über den Goodiebag und alles in allem war es ein toller, entspannter “After-Work-Abend” 🙂

Cat-inspired autumn (Choies II)

Wenn man schon dabei ist, ein paar liebe Herbstteile zu posten… 😉

In einer meiner letzten Choies-Postings hatte ich schon das unten zu sehende Katzencape favorisiert (und natürlich musste ich es bestellen, nachdem ich es mir Ewigkeiten immer wieder angeschaut hatte…) – ebenso bin ich wieder bei einem Häkeloberteil hängen geblieben, nicht zuletzt weil ich alles in Richtung “Dip Dye”, “Tie Dye” etc. immer noch sehr mag, auch wenn der größte Hype darum schon wieder vorbei ist… 😉
Das Katzencape gibt es zwar in Größe S und M, ist aber relativ “One Size” würde ich behaupten. Und dafür, dass es so klein ist, hält es tatsächlich ziemlich warm! Ebenso das Häkeloberteil – ziemlich weich und dafür, dass es so “löchrig” ist, doch ziemlich warm. (Aber stundenlang wäre ich damit trotzdem nicht auf der Bank sitzen geblieben…;))

Auf die Details kommt es an… ♥

Ringelschwänzchen! ♥
Fotos: Many thanks to Cat Mason! (Copyright)