Im Test: Sally Hansen Miracle Gel-Nagellacke (ganz ohne UV-Licht :))

Von Rossmann habe ich freundlicherweise fünf der neuen Sally Hansen Gel-Nagellacke zum Testen bekommen. 4 Farben (110 Birthday Suit, 210 Pretty Piggy, 470 Red Eye, 360 Tidal Wave) und einen Top Coat.

Auf der Sally Hansen-Seite wird er wie folgt beschrieben:
“Die einzige Gel-Maniküre in nur 2 Schritten mit bis zu 14 Tagen Farbe und Glanz – ohne UV-Licht! Schritt 1: Trage zwei Schichten des Miracle Gel™ Farblacks auf die trockenen und gereinigten Nägel auf.Schritt 2: Trage eine Schicht des Miracle Gel™ Top Coats zur Trocknung und Versiegelung auf. Miracle Gel™ trocknet ohne UV-Licht!”


Also habe ich den lauen Sommerabend genutzt, mir die Farbe “Pretty Piggy” geschnappt und direkt mal getestet. Die Konsistenz ist etwas dicklicher (aber trotzdem sehr flüssig! …eben einfach gelartig ;)) als bei den meisten anderen Nagellacken und er deckt nach zwei Schichten perfekt. Die Trocknungszeit ist “normal” schnell – weder sehr langsam, noch sehr schnell. 😉 

Pretty Piggy links, Schatzi, Schweppes und der Top Coat

Die Farbe glänzt wirklich sehr stark, was sich nach Auftragen des Top Coats (der in einer lichtgeschützten schwarzen Flasche daher kommt, aber natürlich durchsichtig ist) nochmal verstärkt hat. Also tatsächlich ein schöner Geleffekt! Wenn man die Nägel noch bestempelt oder sehr viel Farbe benutzt hat, sollte man allerdings wirklich sehr vorsichtig mit dem Top Coat umgehen, außer man möchte nochmal von vorne beginnen – die Farbe verschmiert sonst tatsächlich sehr leicht, was auch ein kleiner Wermutstropfen ist. Aber wenn man schnell und wirklich nur einmal mit dem Top Coat über die Nägel geht, dann funktioniert es wunderbar – man muss es eben nur wissen 😉

210 – Pretty Piggy ohne Top Coat
Mit Top Coat und Stempeln

Fazit: Wirklich eine gute Alternative für alle die den “Gel-Look” mögen, aber weder Lust auf UV-Trocknung oder “richtige” Gelnägel haben. Da die Farbe tatsächlich bis zu zwei Wochen halten soll, harre ich jetzt mal der Dinge! Ich wäre allerdings auch schon mit einer Woche zufrieden… da ich Aerial Hoope und Poledance-Unterricht habe, werden meine Hände ohnehin sehr beansprucht, da muss der gute Lack tatsächlich einiges abkönnen 😉 
Die “Haltbarkeits”-Ergänzung erfolgt hier also allerspätestens in zwei Wochen! 🙂

“Ergänzung”: So, jetzt kann ich endlich berichten, wie es denn um die Haltbarkeit stand. Die ersten beiden Duschen hat das Produkt sehr gut überstanden, was ja auch schon einmal was heißen will und mich sehr gefreut hat! Allerdings: Nachdem ich dann einmal beim Sport war, ist am ersten Finger schon großflächig einfach ein Stück des Lacks “abgebrochen” – und die kommenden Tage war es bei den anderen Fingern dann auch zu sehen. Heißt: ca. eine Woche hält das Produkt wirklich recht gut, aber bei viel Betätigung (Sport, oft Duschen, etc.) ist der Lack auch nicht besser oder schlechter als alle anderen Lacke. Aber zwei Wochen haltbar? Vielleicht – wenn man den ganzen Tag im Büro sitzt und auch sonst nicht viel mit den Händchen macht 😉

Preis: ca. 12-13€ pro Lack 

You may also like

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.