SPF und LSF – nicht nur im Sommer!

[In freundlicher Zusammenarbeit mit Boerlind]
Ob SPF (sun protection factor) oder LSF (Lichtschutzfaktor) ist heutzutage egal – das war allerdings nicht immer so! Früher entsprach der amerikanische SPF von 16 zum Beispiel ungefähr dem europäischen LSF von 8. Da musste man ganz schön aufpassen! 😉
Aber auch das hat sich inzwischen globalisiert und angepasst, sodass die Zahlen heute immer und überall identisch sind!

Sonnenschutz ist allerdings nicht nur im Sommer wichtig (wenn auch besonders, da wir eher der direkten Sonne ausgesetzt sind), sondern auch in allen anderen Monaten. Nicht nur vor Sonnenbrand schützen uns die kleinen LSF-Helferlein, sondern auch für Pigmentveränderungen (braune oder weiße Flecken) und ganz wichtig: Hautkrebs (vor allem durch die sogenannte UVB-Strahlung).

Daher möchte ich an dieser Stelle gemeinsam mit dem Naturkosmetik-Unternehmen Boerlind meine liebste Sonnenschutz-Routine vorstellen, mit denen ihr auf jeden Fall gesund und sicher durch jeden Monat kommt!
Die Berechnung zu eurem persönlichen LSF findet ihr übrigens unten 🙂

DNA-Protect Sonnen-Creme LSF 30: Schützt zusätzlich vor UVA- und UVA-Strahlung und bietet einen aktiven Zellschutz (da – wie wir alle wissen – Sonneneinstrahlung die Haut auch schneller altern lässt).

Sun Care Lipstick LSF 20: Die Haut an den Lippen ist besonders dünn und empfindlich – und wird trotzdem einfach immer wieder vergessen! Auch gegen die typische sommerliche Trockenheit hilft ein Lippenpflegestift mit LSF perfekt.
Schimmerndes Körperöl: Perfekt als After-Sun-Pflege! Beruhigt und pflegt die Haut nicht nur, sondern verleiht auch direkt einen goldenen Schimmer – wie frisch geküsst von der Sonne 😉

Welchen LSF brauche ich?

Das kommt erst einmal ganz darauf an, wie lange ich mich der Sonne aussetzen möchte bzw. mich im freien aufhalte. Und natürlich ganz klar auch auf meinen Hauttypen – als sehr heller oder heller Typ, bekommt man bereits nach 5 – 10 Minuten erste Rötungen, sodass ich in diesem Fall mal 10 Minuten zur Berechnung nehme (bei mir übrigens 5 Minuten! Schlimm… ;-)).

Formel: 10 Minuten x LSF 30 = 300 Minuten = ca. 5 Stunden Schutz.
Spätestens dann ist nachcremen angesagt oder ich verwende direkt einen höheren LSF – eine Urban Legend ist übrigens, dass man mit Sonnenschutz nicht braun wird! Wird man! Nur langsamer, dafür aber auf ganz gesunde Weise 😉

Verwendet ihr denn regelmäßig Sonnenschutz?

You may also like

9 Kommentare

  • Ich verwende die Produkte von Weleda, habe hier aber das Problem, dass sie sehr astenartig sind und immer einen fettigen weißen Film auf der Haut hinterlassen, der sich dann gern auch mal überall abschmiert und verteilt. Wie ist das bei diesen Produkten so? Sind die Börlind Sonnencremes auch so pastig? Das ist doch auch Naturkosmetik, oder?

  • Der gute Sonnenschutz. Sehr wichtiges Thema.
    In meinen Grundierungen und auch in meinen Foundations ist immer LSF drin. Damit ist zumindest mein Gesicht immer fein raus. Der Rest meines Körpers kommt eh nicht an die Sonne. Will ja nicht altern und so 😀 Spaß.
    In Korea ist das wohl ein ganz krasses Thema. Da hat das aber weniger mit Gesundheit zu tun, sondern viel mehr mit “für immer Schneewittchen” bleiben. Die gehen da in ganz verrückten Badebekleidungen schwimmen. total Crazy.
    Würd ja ma gern wissen, wie so die Hautkrebsrate in Korea ist, im vergleich zu unserer.
    Liebe Grüße,
    Tama <3

    • Das wäre sicherlich mega interessant! Die Krebsrate ganz generell ist bei den meisten Asiaten aber wirklich viel geringer als bei uns in Europa (von den USA gar nicht zu reden), die machen halt doch noch einiges “besser” wie es scheint 😉

  • Ja ich benutze täglich Sonnenschutz in meinem Gesichtsfluid von Mary Kay. Ich muss ehrlich zu geben, das ich öfters vergesse mich bei Ausflügen mit Sonnenschutz einzuschmieren.

    LG Jasmin

  • Nach dem ich mir im Skiurlaub mal so dermaßen die Nase verbräme habe, weiß ich was es heißt auch im Winter ordentlich Sonnencreme aufzutragen. Man denkt einfach nicht dran wie stark auch dann die Sonne sein kann.
    Viele liebe Grüße Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To respond on your own website, enter the URL of your response which should contain a link to this post's permalink URL. Your response will then appear (possibly after moderation) on this page. Want to update or remove your response? Update or delete your post and re-enter your post's URL again. (Learn More)