# Glossybox Oktober 2016 “Natural Beauty – Home Spa”-Edition

Ursprünglich wurde die Box ja als “Home Spa” angekündigt – im Internet tauchte dann allerdings nur noch der Name “Natural Beauty” auf. Was dann doch für einige Verwirrung sorgte – letztlich steht die Box auf der Glossy-Seite nun oftmals einfach als “Natural Beauty – Home Spa” – nun gut.
Aber da die Themen oft nicht immer ganz 100% zu den Inhalten passen, lasse ich mich trotzdem mal überraschen 😉

 Nun aber erstmal zu dem Inhalt:

1. Lip Parfait Lip Cream von Trifle Cosmetics (Original 17,95€):
Das Produkt befindet sich diesen Monat in jeder Box – und die Meinungen zur Farbe haben sich im Internet schon gespalten. Persönlich habe ich mich erstmal gefreut, dass es diesmal kein Rot ist! (Danke, endlich!) 😉
Die Farbe hat einen hellen Nudeton und ist daher auch alltagstauglich – je nach Licht wirkt es eher beige oder blassrosa. Natürlich auch je nach natürlicher Lippenfarbe. So mag ich die Farbe an mir in normalem Licht total, sobald das Licht allerdings heller wird (Sonne) macht es mich doch ein wenig sehr blass. Wenn man die überschüssige Farbe allerdings ein wenig abnimmt nach dem Auftragen, dann ist es nicht mehr so tragisch – ich werde den Lippenstift auf jeden Fall behalten.
Von der Konistenz her ist er, wie der Name schon vermuten lässt, sehr cremig und weich und lässt sich daher sehr geschmeidig auftragen. Pluspunkt: Die Verpackung ist aus Karton und daher besonders umweltfreundlich!

Auf dem Handrücken fast Ton-in-Ton mit einem blassem Typen wie mir 😉

Bei direktem Tageslicht wirkt der Lippenstift sehr hell und rosa – hier passend zur Bluse 😉

2. Vichy Slow Âge Tagespflege (10 ml, ca. 6€):
Eine neue Anti-Aging Pflege von Vichy. Parabenfrei und mit LSF 25 – vor allem den LSF finde ich unglaublich wichtig, deswegen dafür ein Däumchen hoch! Allerdings enthält die Pflege dafür Duftstoffe bzw. Parfum (auch wenn sie damit wirbt, hypoallergen zu sein) – und wird deswegen bei mir nicht ins Gesicht kommen. Schade.

3. Lash-Serum von NuVega (1ml, ca. 30€):
Das vegane Wimperserum löste auf der Glossy-Seite schon im Voraus sehr, sehr großen Unmut aus: Durch einen internen Kommunikationsfehler wurde die Originalgröße mit 3ml angekündigt – daraufhin bestellten viele die Box und überredeten sogar Freundinnen dazu. Tja, wie sich kurz darauf herausstellte waren es dann doch nur 1ml … viele Glossyboxlerinnen unterstellten daraufhin natürlich böse Absicht und Kundenfang. Dumm gelaufen ist es allemal, ich glaube aber, dass dem lieben Glossyteam da wirklich ein Fehler unterlaufen ist, der so nicht geplant war!
Persönlich benutze ich schon das Wimpernserum von Mary Kay, mit dem ich 100% zufrieden bin, daher werde ich das Serum hier ggf. einfach weitergeben.

4. Reinigungsschaum von Sebamed für fettige und unreine Haut (Original, 6,49€):
Sebamed-Produkte sind besonders mild und daher auch für sehr empfindliche Hauttypen geeignet. Allerdings habe ich zwar ein wenig unreine Haut, aber Mischhaut (wie auch im Profil steht), die eher zu Trockenheit neigt. Der Schaum trocknet bei mir – gerade jetzt im Herbst/Winter! – zu sehr die Haut aus und ich denke ich werde ihn auch weitergeben. Ansonsten finde ich Sebamed als Marke an sich in der Box gut 😉

5. lavera Illuminating Augencreme (Original, 9,99€):
Durch die lichtreflektierenden Pigmente werden dunkle Augenschatten einfach weggestrahlt und feinen Linien werden gemildet. Als “Glammy-Gewinner” wird da wohl was dran sein und ich werde es mal antesten 😉

Gimmick: Diesen Monat das Wärmepflaster gegen Regelschmerzen. Da haben sich einige auch schon drüber aufgeregt, aber es ist ja kein fester Boxeninhalt sondern als Geschenk gedacht – und da finde ich es eine nette Idee. Persönlich brauche ich es nicht (mir wäre eher ein Wärmepflaster für den Rückenbereich entgegen gekommen *lach*), finde die Idee aber trotzdem ganz süß! 😉

Juhuu, Mary Kay Werbung in der Box – da hab ich mich aber gefreut hehe ♥ 

Fazit: Nach all dem hin und her wird dem Glossybox-Team so schnell sicherlich kein Fehler mehr passieren! Persönlich war die Zusammenstellung mir wieder zu gesichtslastig: Augencreme, Reinigungsschaum und Anti Aging-Serum. Gleich drei Mal “Schmiere fürs Gesicht” (wenn man will, kann man sogar noch das Wimpernserum dazuzählen) – das ist mir persönlich einfach zu viel in einer Box. Falls also jemand eines der Sachen gegen die schwarze Seife tauschen mag (die hätte ich gerne gehabt ;-)), dann meldet euch bitte! Für die nächste Box wünsche ich mir bitte wieder mehr Abwechslung *hoff*

# Glossybox Juni 2015 “Maritim”-Edition

Maritim – definitiv ein gutes Motto für den Juni, wenn endlich der Sommer da ist und die Urlaubssaison am Strand oder an den Badeseen anfängt. Daher hier auch direkt zu meinem Inhalt, den ich wieder mit Spannung erwartet hatte! 🙂

1. Aloe Vera Ultra Moistuizing Gel von être belle (Originalprodukt 40ml, 21,90€):
Da Gele in den Sommermonaten ohnehin besser für die Haut sind, schon einmal ein guter Einfall des Teams. Es ist fettfrei und glättend und soll für alle Hauttypen geeignet sein – ich selbst habe es direkt auf meinen Wangen getestet: Die Konsistenz ist eher fest (eben gelartig) und das Gel zieht wirklich super schnell ein und hinterlässt eine erfrischte und straffe Haut. Daher dafür ein Däumchen hoch! Da ich aber Gesichtscremes und auch Gele nicht verwende (meine empfindliche Haut dankt es mir einfach nie ;)) werde ich das Gel bestimmt im Sommer gerne mal für den Körper benutzen – z.B. nach dem Sonnenbad oder nach einem Sonnenbrand 😉

2. Nagellack “Maritim-Chic” von Catherine (Originalprodukt, 12,95€):
Ein Nagellack der extra für die Glossybox entwickelt wurde! Sehr genial! 😀 Der Lack hat ein angenehmes rot mit goldenen Schimmerpartikeln und einem leichten kirschstich. Einmal aufgetragen sieht deckt er bereits ziemlich gut und sieht eher kirschrot aus – zwei Mal aufgetragen deckt er dann noch besser und wirkt nur noch rot. Ja – rote Nagellacke gibt es wie Sand am Meer – aber dieser hier bekommt für die schönen Goldpartikel dann doch noch auch ein Däumchen hoch!

3. Körperspray von Fresh Line (20ml, Sondergröße ca. 3€):
*hmm* Ein wunderbar frisch-sommerlich riechendes Körperspray mit u.a. Bergamotte und Fenchel. Der Duft ist zwar fast der “typische Frischeduft” den man oft kennt, hat aber so viele verschiedene Noten enthalten, das er keinesfalls langweilig wirkt. Das Produkt hätte ich auch in Originalgröße sehr gerne in der Box gehabt!

4. Aussie Miracle Beach Waves Spray (Originalprodukt 4,99€):
Okay, über die Marke scheiden sich ja die Geister und ich bin von den Inhaltsstoffen auch nicht unbedingt so begeistert. Trotzdem wollte ich das Spray dann mal antesten: Verschiedene Salze und Seetang-Extrakt soll die Haare texturieren und wellig machen. Gesagt, getan. Die Haare werden, wie erwartet, natürlich schön wellig. An den Stellen, an denen ich etwas mehr aufgesprüht hatte, behalten die Haare sogar den “Wet-Look-Effekt” – was nicht jedermanns Sache sein dürfte, aber ich finde es noch in Ordnung 😉
Allerdings: Nichts für strapazierte Haare – wer hätte es auch gedacht – das Salz! An Pflege kann ich diesem Produkt bei meinem colorierten, strapazierten Haar leider gar nichts abgewinnen… Daher ein Däumchen runter!

5. Lavera Sensitiv Duschcreme (200ml, Originalprodukt 3,49€):
Naja, das Produkt riecht natürlich schön frisch – was man mit “Maritim” verbinden könnte. Aber es ist einfach kein Highlight und leider auch nicht originell.

Fazit: Meine Highlights sind der Nagellack und das Körperspray! Auf Marken wie Aussie kann ich allerdings ganz gut verzichten, ebenfalls auf bereits bekannte Drogerieprodukte, an denen man schon tausend Mal am Regal vorbei gelaufen ist. Insgesamt fand ich die Box einfach nicht ganz so originell wie der Titel hätte erwarten lassen. Daher diesmal von mir 3 von 5 Sternchen!

# Glossybox Januar 2015 *Body & Soul*

Die erste Box in diesem Jahr und dementsprechend freudig habe ich darauf gewartet – vor allem da ich dieses Jahr hier noch nicht zum Blogge kam (sorry an dieser Stelle – ich gelobe Besserung! ;)).
Das Motto der Box lautet – passend zum Start in das neue Jahr – “Body & Soul”. 
Sich im neuen Jahr endlich mal öfter entspannen, weniger stressen und sich selbst einfach mal wieder etwas Gutes tun; wer hat sich das nicht schon einmal vorgenommen?

Nun aber auch direkt zu meinem Inhalt :):

1. Beginnen wir direkt mit dem Hauptprodukt dieser Box: Dem Garlic Nail Treatment von Absolute New York (Originalprodukt 8,99€). Kräftig und pflegt die Nägel mit Knoblauchextrakt und Öldiestel-Essenzen. Soll die Nägel ebenfalls nach dem Tragen von Acryl-Nägeln wieder auf Vordermann bringen 😉 Und alle, die sich gefragt haben, ob irgendeine Spur von Knoblauch zu riechen ist: Nein, natürlich nicht – selbst der stärkste Knoblacuhgeruch käme wohl niemals gegen den typischen Nagellack-Geruch an! 😉
Auf jeden Fall glänzt dieser durchsichtige Lack wunderbar auf den Fingern – ich verwende ihn als Unterlack – und kräftigt meine dünnen Nägel spührbar. Ebenfalls trocknet er sehr schnell, was ein großer Pluspunkt ist.
Auch wenn meine Lack-Sammlung inzwischen aus allen Nähten platzt, trotzdem ein Däumchen hoch!

2. Das Firming Fiji Facial Oil von Monu Skincare (Originalprodukt 9,85€) soll die Haut mit Rose und Patchouli verwöhnen, straffen und mit Feuchtigkeit versorgen. (Bei der Namensgebung hatte jemand auch wieder Spaß – FFF ;-)). Die Glossybox empfiehlt, das Öl am besten über Nacht (und sparsam!) anzuwenden.  Das mit der Sparsamkeit ist gar nicht so einfach, da das Öl keinen Spender oder eine entsprechende, kleine Öffnung dafür hat. Testen werde ich es mal auf meinen Wangen, da ich mich bei meiner empfindlichen Mischhaut nicht an ein Öl traue 😉
Der Duft dürfte auch nicht für jeden etwas sein, da man das Patchouli schon ein wenig herausriecht, was ja nicht jedermanns Fall ist. Auch wenn ich persönlich den Duft mag, werde ich das Produkt weiterverschenken!

3. Mein persönliches Highlight der Box: Das Concealer Quad von So Susan (Originalprodukt 22,50€). Wie von der Marke gewohnt natürlich wieder tierversuchsfrei und auch für empfindliche Typen und Allergiker geeignet. Die Palette enthält neben der klassischen Abdeckcreme auch einen Highlighter, einen Augenschatten-Concealer und einen Konturierer. Das praktische “4in1”-Produkt wandert bei mir auf jeden Fall direkt in die Handtasche! Daumen hoch!

4. Believa Natural Intensiv Pflegecreme (Originalprodukt 9,95€). Diese Universalcreme kann man sowohl auf Gesicht als auch auf dem Körper auftragen – vor allem bei greizter und ausgetrockneter Winterhaut. Ein Pluspunkt ist auf jeden Fall, dass die Creme frei von künstlichen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen ist und auch keine Parabene, Paraffin, Erdöl oder Silikone enthält. Generell habe ich nicht so oft mit trockener Haut zu kämpfen – selbst im Winter – werde die Creme aber im Büro deponieren 😉

5. Lavera Duschgel mit Bio-Orange und Sanddorn-Öl (Originalprodukt 3,95€). Naturkosmetik kommt generell immer gut bei mir an, auch wenn ich Zitrus-/Orangenduft jetzt leider nicht besonders mag – das Duschgel wird aber unter Garantie auch gerne von meinem Freund benutzt und geht daher in unseren Bestand über 😉

Gimmick: Repairmaske von Luvos – ebenfalls Naturkosmetik, Daumen hoch! 🙂

Fazit: Die Box war für mich diesmal nur so “lala”, da ich – bis auf die Concealer-Palette – nicht wirklich was oft benutzen werde. Generell hätte ich mir bei dieser “Pflegebox” auch gut eine Lippenpflege vorstellen können oder ein Produkt für rissige Nagellack, spröde Fingerspitzen (gerade im Winter) oder ähnliches – zumindest war es keine große Überraschung, dass in der Box letztlich wieder zwei Pflgecremes bzw. Öl war. Da hätte man sicherlich noch kreativer sein können! 😉

# Glossybox September 2014 *Popart Edition*

Die Glossybox steht diesmal unter dem Thema “Popart” und kommt in entsprechender (und schicker!) Aufmachung daher:

Zu meinem Inhalt:
1. Figs & Rouge Hand Cream Vanilla Pistachio mit Shea Butter (Originalprodukt 4,99€/20 ml):
Handcreme kann ich immer gebrauchen! Eine daheim, eine im Büro, eine in der Handtasche, … Und die Düfte von Figs & Rouge mag ich eh sehr, so auch hier: Zart vanillig. Etwas intensiver als vielleicht von anderen Handcremes gewohnt, aber meines Empfindens nach immernoch sehr angenehm 🙂 Daumen hoch!
2. So Susan Flutter Mascara (Originalprodukt 15,90€/4 ml):
Hm, Mascaras habe ich eigentlich mehr als genug! Ob als Beilage im Glamour-Abo, aus alten Boxen oder sonstwoher: So viel Mascara kann ich im Leben nicht verbrauchen! 😀 Auch wenn dieser hier mit Hyaluronkügelchen pflegen soll und zusätzlich die Wimpern perfekt trenne. Zumindest letzteres kann ich besätigen: Wie man sieht stehen die Borsten relativ weit auseinander und trennen die Wimpern wirklich gut – kein Verkleben! Ein Pluspunkt für die Mascara, ein Minuspunkt für den gefühlt 100. Mascara bei mir Daheim 😉
3. Benefit “It’s Potent!”-Eyecream (Minitiegel 3g, ca. 6,76€):
Mein erster Gedanke war: “Oh nein, nicht wieder eine Gesichtscreme!” – bis ich gesehen habe, dass es sich um Augencreme handelt *puh* Sie soll Augenringe reduzieren, glätten und mit Feuchtigkeit versorgen. Kurz angetestet hat sie auf jeden Fall schon einmal eine wunderbar samtige Textur und kühlt ebenfalls sehr angenehm. Daumen hoch!

4. Nails inc Westminster Bridge Matte Top Coat (Originalprodukt 15,20€/10 ml):
Setzt als Top Cat ein mattes Finish auf dem Nagellack. Der Überlack lässt den Nagel tatsächlich schön matt erscheinen und auch die Farbe des Lacks ein wenig heller. Leider erkennt man es auf dem Foto (links mit Überlack, rechts normal) nicht so schön, wie live 😉 Auf jeden Fall ein Däumchen hoch!
5. lavera Trend Sensitiv Glossy Lips (Originalprodukt 6,95€/ 6,5 ml):
Naturkosmetik mag ich sehr! Allerdings ist Gloss nicht so meins – da werde ich immer an meine Teenie-Jahre erinnert 😉 Ich bevorzuge definitiv normalen Lippenstift! Nichtsdestotrotz: Ein Daumen hoch für Naturkosmetik in der Box! Die Farbe (“Delicious Peach”) ist auch sehr schön und der Gloss fühlt sich samtig – wenn auch leider leicht klebrig – auf den Lippen an. Nicht meins, wird aber gerne bei Gelegenheit mal weiter gegeben.
Fazit: Nachdem die UK quasi das Geburtsland von Popart ist, wurden einige Produkte von Herstellern aus England/der UK mit eingebracht, wie zum Beispiel die Handcreme und der Nagellack. Man hätte aus dem Thema sicherlich noch mehr machen können (ich hätte mir z.B. einen Lipliner vorstellen können, der den Popart-Look auch in “real” unterstreichen könnte) – aber im Großen und Ganzen bin ich natürlich zufrieden mit der Box. In Noten: Eine 2. 😉 

# Glossybox August 2014

Die Glossybox feiert “3-jähriges” und dementsprechend stand die Box unter dem Motto “Geburtstags-Edition”. 

Mein Inhalt:
1. SkinBio Beere + Pfirsich von Sans Soucis (Probiergröße 15ml, ca. 6€):
Das Feuchtigkeitsfluid soll den ganzen Tag Feuchtigkeit spenden und enthält natürliche Öle – die Extrakte des “Organic Nutri Complexes” versorgen den Teint mit Mineralstoffen und Vitaminen. Das Produkt enthält also einige natürliche Produkte, aber leider auch einige chemische sowie Parfum – auch wenn das Produkt dadurch ziemlich lecker riecht *hmm* Daher werde ich das Fluid gerne an jemanden weitergeben, der weniger sensible Problemhaut wie ich hat 🙂
2. Kryolan for Glossybox Highlighter (Originalprodukt 4,5g für 14,50€):
Als totaler Kryolan-Fan freue ich mich immer sehr über dessen Inhalt in den Boxen.
Der Highlighter hat eine schöne, sehr zarte Farbe, die schön schimmert und daher gut reflektiert. Die Konsistenz ist ebenfalls sehr luftig und leicht cremig – genau so wie ich mir einen Highlighter vorstelle. Daher von mir alle Daumen hoch! 😉
3. Soft Eyeline von Lavera (Originalprodukt 5,95€):
Mein erster Gedanke war: “Oh nein, nicht schon wieder ein schwarzer Lavera-Eyeliner!” – bei näherem Betrachten fiel mir aber schnell auf, dass es sich um ein dunkles Grün handelt.

Der Naturkosmetik-Eyeliner ist ebenfalls Natrue-zertifiziert und vegan. Da ich mit meinen Kontaktlinsen etwas empfindsame Augen habe, bevorzuge ich gerne Naturkosmetik und bin mit Lavera generell bisher sehr zufrieden – Daumen hoch! 🙂

4. Universal Blush von So Susan Cosmetics (Originalprodukt 4g, 15,50€):
Das Rouge kommt schon einmal in einer tollen Farbe daher, die ich als “rosenholzfarben” beschreiben würde. Es hat eine sehr zarte und leichte Konsistenz und lässt sich daher sehr angenehm auf die Haut auftragen, ohne gleich “zu viel” zu sein. So kann man Schritt für Schritt für sich selbst, die passende Intensität aufbauen. Rosa Tonerde, sowie Öl der Buritifrucht sollen die Haut zusätzlich pflegen. Auch hier Daumen hoch! 

 5. The Body Shop Honeymania-Duschgel (Originalprodukt 250ml, 6,50€):
Das gefühlte tausendste Duschgel – und mind. das bereits zehnte in meiner Sammlung von The Body Shop 😉
Da man Duschgel allerdings im Regelfall immer gebrauchen kann und es zudem wirklich seeehr angenehm nach Honig (nicht zu süß, aber trotzdem intensiv) riecht, habe ich mich auch hier gefreut.

Pröbchen: NY DKNY Parfumprobe


Fazit: Ein bisschen mehr hätte ich mir von einer “Geburtstags-Edition” schon gewünscht. Der Inhalt passt zwar thematisch – ist aber eben auch nichts anderes als in den vorherigen Boxen sonst auch 😉 Etwas mehr “Glitter, Glam und Farbe” (wie wäre es mal mit Partyfarben in Neon/UV/etc.?) dürfte meiner Meinung nach bei einem Geburtstag dann ausnahmsweise mal sein. Ansonsten bin ich aber doch sehr zufrieden mit dem Inhalt der Box! 🙂