# Luxury Box N°6 (Unboxing)

…ich war schon ganz gespannt auf die neue Luxury Box, irgendwie kam es mir bis zum Erscheinen diesmal eeewig vor 😀

Daher jetzt auch direkt zum Inhalt:

1. Healthy sexy hair reinvent color care top coat (Originalprodukt 20,95€): Der Name lässt ja schon großes erahnen! 😀 Auch wenn alle Boxen in letzter Zeit wieder voll das Thema “Haarpflege” im Sinn zu haben scheinen mit Spülung & Co. In diesem Fall ein Gloss zum Auswaschen für coloriertes Haar (juhuu!), das wieder zu glänzendem gesunden Haar verhelfen soll. Genau richtig für meine aufgeplusterten Haare 😀 Es ist außerdem komplett frei von Sulfaten, Parabenen, Seifen, Alkohol und sogar Gluten! Noch nicht angetestet, da ich in letzter Zeit wirklich mit solchen Produkten überschüttet wurde, werde ich aber auf jeden Fall noch machen 🙂

2. Hydrating B5 Gel von SkinCeuticals (Sondergröße, Wert ca. 29€): Ein Serum mit einem besonders hohen Hyaluron-Anteil, sowie Vitamin B5, der die Haut gut mit Feuchtigkeit versorgen soll und Falten aufpolstern. Soll für alle Hauttypen geeignet sein – ich werde es aber nur mal auf meinen eher trockenen Wangen antesten. Erfahrungsgemäß mag meine sensible Haut “so viel” auf einmal gar nicht und bedankt sich mit Pusteln… sicher ist also sicher.
Aber: Das Serum hat sowohl auf Verpackung als auch auf dem Fläschchen den Aufkleber “Ihr Geschenk – not for sale”. Also musste es wohl irgendwo aus dem Bestand und nimmt dem ganzen leider auch etwas das “exklusive”. Andererseits muss ich ja sicher keinem sagen, woher die Boxen so einen super-teuren Inhalt immer für so wenig Geld herbekommen… 😉

3. Babor HSR lifting extra firming cream (Sondergröße, Wert ca. 26€): Na was wohl: Eine Anti-Falten-Creme. Seit meinem 25 Geburtstag letztes Jahr scheinen mir das tatsächlich einfach *alle* immer in meine Boxen zu packen 😉 Leider vertrage ich die Antifalten-Cremes auf Dauer nie (zumindest habe ich bisher keine gefunden…alles “zu viel” für meine sensible Haut), daher werde ich sie verschenken.

4. QMILK Natural Skincare (Originalprodukt, 54€): Über Naturkosmetik freue ich mich ja immer! Mit einem Aminosäurenkomplex der Milch regt die Creme die Erneuerung der Haut an und dient auch als Anti-Aging-Mittel. Da mich das ganze neugierig gemacht hat, musste ich sie gleich doch mal antesten trotz aller Skepsis – vor allem wenn noch damit geworben wird, das auch sensible Haut dafür gemacht ist. Erster Eindruck: Neben der weißen Milchfarbe riecht die Creme auch nach Milch! Wer die hellen Brotaufstriche mit Milch aus dem Supermarkt kennt…ja, genau danach riecht es *hmmm* 😀 Sie hat eine fest-cremige KOnsistenz, die sich zart schmelzend auftragen lässt und bei der wirklich ganz wenig ausreichend ist. Die Haut fühlt sich direkt danach sehr zart an – bis jetzt ein Pluspunkt, der auch hier so stehen bleiben wird, wenn ich morgen keine neue Pustel habe 😉

5. Long Lasting Volumizing Mascara von bellapierre (Originalprodukt 27,95€): Mit bellapierre habe ich bisher sehr gute Erfahrung gemacht, daher bin ich auch hier guter Dinger. Auch wenn der Gute erstmal unangetastet bleibt bis ich meine hundert anderen Mascaras aus anderen Boxen aufgebraucht habe 😀

6.  Women’s Deluxe Miniature Fragrance Collection von Mary Kay (Originalprodukt 49,90€): Als ehemalige Mary Kay-Consultant freue ich mich natürlich immer über Produkte der Marke in Boxen! 😉 Und vor allem Parfum ist immer eine tolle Abwechslung in einer Box – und zusätzlich gibt es sogar noch einen süßen Charme-Anhänger ♥ Däumchen hoch!

Fazit: Meiner persönlichen Meinung nach viel zu viele Cremes bzw. Gesichtspflegeprodukte – gleich drei Stück! Definitiv viel zu viel… Und das ist leider auch mein großer Wermutstropfen dieser Box – daher gibt es von mir diesmal nur 2,5 von 5 Sternchen.

# Luxury Box N°5 (Unboxing)

Endlich! Am Donnerstag konnte ich meine dritte Luxury Box – die Box N° 5 – in den Händen halten. 🙂
Von meiner ersten Box war ich etwas enttäuscht, von der zweiten sehr begeistert und so sollte meine dritte Box nun nochmals letztendlich darüber entscheiden, ob ich dabei bleibe oder nicht. In dem Sinne mal direkt zum Boxeninhalt 😉

1. Anti-Falten-Creme für Augen und Lippen von Caudalie (UVP: 25,60€):
Zum Glück keine Gesichtscreme! Anti Aging für Augen und Lippen kann auf jeden Fall nicht schade – ich werde das gute Stück auf jeden Fall gerne für meine Augen benutzen. Die Creme ist außerdem parfümfrei und nicht photosensibilisierend, d.h. sie erhöht nicht die Empfindlichkeit gegen Sonne.

2. Fruchtsäure-Fluid von Modular Cosmetics (UVP: 49,90€):
Erster Gedanke: Ganz schön teuer! Und bei Fruchtsäure musste ich auch erstmal an die Fruchtsäure-Peelings denken, die in letzter Zeit so “in” waren. Man kann das Fluid auf jeden Fall entweder allein als Peelingmaske benutzen oder gemischt mit einer Creme (hier wird auch die Creme von Modular Cosmetics empfohlen). Ich werde es auf jeden Fall einmal als Maske testen, denn neue Cremes kommen wir – wie inzwischen alle wissen sollten – eher nur ungern an meine sensible Haut. Ich hoffe, dass das Fluid mir keine Pusteln bescheren wird – denn die Inhaltsstoffe sind alles andere als “Natur”. 😉

3. Luxury perfume collection von Rituals (UVP: 25,50€):
Oh, Düfte! Welch Seltenheit in einer Box! Zumindest in der Größe! Defintiv mein Highlight in der Box, vor allem da ich die Düfte von Rituals eh immer sehr mag. In dieser Kollektionen befinden sich drei Düfte:
n°01: Ginger Essence & White Tea – duftet wunderbar erfrischend-blumig nach Ingewer und Tee.
n°07: White Patchouli & Cedar Wood – ein warmer und holziger Duft nach weißem Patchouli und Zedernholz. Würde glatt auch als Männerduft durchgehen finde ich! Trotzdem mein Lieblingsduft aus dem Trio, da ich holzige Düfte sehr mag und ebenso den leichten Patchouli-Einfluss.
n°23: Magnolia & Pink Pepper – der florale Duft in dem Trio; süßlich-blumig und einfach sehr feminin!

4. Effect Lipgloss & Blush on Puder von être belle (UVP 17,10€ & 20,80€):
Rouge habe ich durch diverse Boxen jetzt schon einiges angesammelt, aber immerhin noch keines in dieser Farbe: Ein rosa-pinker Farbton, der sehr hell ist und erst bei mehrmaligem Auftragen an Farbe gewinnt. Auf dem Beispielfoto habe ich bereits zwei Mal aufgetragen und man sieht es immernoch kaum; auf jeden Fall in Däumchen hoch, da man dieses Puder wirklich toll dosieren kann!
Auch den Effekt-Lipgloss in durchsichtig mit Glitzerpartikeln finde ich klasse – alleine schon weil es glitzert! 😉 Auch wenn ich eigentlich kein großer Glossfan bin, weil es einfach wieder ziemlich klebt: Dieser Gloss hier klebt zwar auch, wird aber relativ “fest”, so dass es nicht ganz so schlimm ist oder gar in einem Geschmiere endet 😉 Einzig die Auftragebürste finde ich etwas gewöhnungsbedürftig, da sie eher Nagellack-Charakter hat – aber alles geschmackssache.

5. Rejuvenating Shamppo von Macadamia Professionals (UVP: 24,00€):
Shampoo – juhuuu! Endlich keine Bodylotion mehr und auch keine Kur *däumchen hoch*
Das Shampoo soll mit den schwer zu gewinnenden Ölen aus Argan- und Macadamia die Haare verschönern und tiefenwirksam reparieren. Außerdem ist es sulfat- und parabenfrei und enthält zusätzlich Omega 7-Fettsäuren, welche auch von Natur aus ein wichtiger Bestandteil von Haut und Haaren ist. Werde ich auf jeden Fall testen, wenn mein aktuelles Shampoo bald aufgebraucht ist!

Fazit: Eine sehr abwechslungsreiche Box mit einem mehr als guten Gegenwert: der Inhalt hat einen Wert von über 150€! Ich bin zufrieden und freue mich jetzt bereits auf die N°6! 🙂

# Luxury Box N°3 (Unboxing)

Nachdem ich nun schon einige Boxen durchprobiert habe und auch die ein oder andere wieder abbestellt, wollte ich an neuer Stelle auch einmal die “Luxury Box” ausprobieren. 

Heute kam dann meine erste Luxury Box an – sogar mit dem oben auf liegenden Zettelchen “Persönlich gepackt von …” – was meine Erwartungen natürlich steigerte. Im folgenden das Review:

Inhalt (von links nach rechts):

1. hyapur-Serum (Sondergröße mit 3,5ml á 19€):
Das hochkonzentrierte Serum aus purer Hyaluronsäure, enthält neben Hyaluron noch Wasser und Silberpartikel – sonst nichts. Kein Parfüm, keine Silikone, keine sonstigen chemischen Stoffe. Es versorgt die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit und wirkt zeitgleich aufpolsternd. Da ich sehr empfindliche Mischhaut habe, die im Zweifelsfall auch mal zu Unreinheiten neigt, teste ich das Serum nur im eher trockenen Wangenbereich – und da hält es auf alle Fälle was es verspricht! Die haut wirkt gefestigter und einfach reicher an “Wasser”. Daumen hoch!

2. Hairplus Zero von Tolure Cosmetics (Originalgröße mit 3ml, 89,95€):
Das Serum soll den Wuchs von Wimpern und Augenbrauen anregen. Ebenfalls kann man es bei “Löchern” o. ä. in den Brauen einsetzen, um dort wieder Härchen sprießen zu lassen. Da ich sehr zufrieden mit meinen Brauen bin, werde ich es mal an meinen Wimpern testen. Auch dort bin ich mit der Länge zufrieden (meine Wimpern sind glücklicherweise schon von Natur aus länger ;)) – aber so ein “False Lashes Effekt” wäre ja auch was feines. 😉 War nicht unbedingt nötig, aber auch nicht verkehrt.

3. Lidschatten von Rouge Bunny Rouge (Originalgröße mit 12g, 24€):
Ich kenne und nutze die Marke bereits und hatte auch in der Glossybox bereits einen RBR-Lidschatten. Dieser hier kommt in der Farbe “027 Solstice Halcyon” (Charmanter Eisvogel) daher und hat einen zart-schimmernden Ton in Richtung “mauve-beige”. Wie alle RBR-Lidschatten ist er sehr zart und daher auch angenehm aufzutragen. Der Ton, der eher in die “Nude”-Richtung geht (siehe auch untere Farbe auf dem Foto unten) wird daher mit in meinen Fundus für den täglichen Bürolook mit übergehen. Daumen hoch!

4. Color Perfection Compact MakeUp SPF 15 von être belle (Originalgröße mit 17,5g, 24,90€):
Bei Compact MakeUps bin ich bei meinem Hauttyp immer skeptisch, da meine Haut gerne mal Schuppen wirft und kompakte MakeUp’s da meistens nicht unbedingt die richtige Wahl sind. Allerdings ist die Konsistenz wirklich seeeehr leicht und cremig – ich hätte es zu gerne getestet, da ich riesiger MakeUp-Fan bin. “Zu gerne” – da kommen wir auch zum Wermutstropfen: Es ist mir viiiiel zu dunkel. Wie man auch auf dem oberen Foto erkennt (Farbe oben). Obwohl ich in meinem Fragebogen bei der Helligkeit “Sehr hell” als Hauttypen angegeben hatte, kam die Nuance “02” zu mir. Definitiv weder für “sehr helle”, noch für “helle” Typen geeignet. Die “01” Nuance dürfte mir zwar auch einen Ticken zu Dunkel gewesen sein (ggf. aber noch etwas für die Sommermonate), aber noch viel eher was als die “02”er. Was diese Auswahl angeht bin ich sehr enttäuscht – vor allem nachdem die Box “persönlich zusammen gestellt” wurde. Schade, schade. Dicker Daumen nach unten! 🙁
5. Anti-Aging Fluid von Modular Cosmetics by Christine Muhl (Originalgröße 30ml, 39,99€):
Erst dachte ich “Oh Gott, so alt bin ich doch noch nicht!” – dann fiel mir auf, dass ich mit 25 ja wirklich langsam mal härtere Geschütze auffahren könnte. Zumindest werde ich das Fluid mal testen ;). 
Es verspricht einen “Botox-Effekt” und soll bereits nach 28 Tagen Reduzierungen von Falten zeigen. “Frauen von 25 bis 40 Jahre: 2-3 mal pro Woche auftragen.” steht zudem dabei. Da ich bisher nur sehr leichte “Fältchen” an der Stirn habe, werde ich es mal ausprobieren – in der Hoffnung das meine empfindliche Haut es mir nicht mit Pickelchen danken wird. 
6. Finishing-Spray von Mary Kay (Originalgröße mit 59ml, 25€):

Tja, da hab ich mich gefreut! Als alte Mary Kay-Consultant (ja, tatsächlich ;)) freue ich mich immer über MK-Sachen. Natürlich kenne ich die meisten Produkte schon – daher hier keine großen Neuigkeiten für mich. Das Finishing Spray ist allerdings auch für meinen empfindlichen Hauttypen bisher immer gut verträglich gewesen und erfrischt die Haut ganz nebenbei auch. Daumen hoch! (Das macht fast – aber nur fast – das MakeUp-Auswahl-Disaster wieder wett…fast!)

7. Blue Line – Creme Hydrante von Rosa Graf (Originalgröße 50ml, 37,75€):
Auch hier wieder eine Creme die auf anspruchsolle Haut ab ca. 25 Jahren zugeschnitten ist. Ob ich die Creme mal antesten werde, weiß ich noch nicht. Sie scheint wirklich sehr reichhaltig zu sein und enthält zudem auch einige (chemische) Zusatzstoffe, die ich meiner Haut eher weniger auf Dauer antun möchte (u. a. Parfüm). Das haben zwar auch andere Cremes – aber gerade dermaßen “reichhaltig” verträgt es meine Haut seltenst. Die Bewertungen im Netz sprechen zwar sehr für die Creme – ich würde diese aber defintiv eher Leuten mit “normaler” und “Mischhaut” empfehlen, die weder sehr empfindlich ist, noch zu Unreinheiten neigt. 
Pröbchen: Getönte Tagescreme von Rosa Graf – Leider nicht mein Hautton, selbst getönt, werde sie aber gerne weiter verschenken 😉

Geschenk: Kette von Jewel Stars in einem tollen Blauton. Wirklich süß und hübsch! Für “Ältere” unter Umständen etwas zu süß – aber für mich mit Mitte 20 natürlich super. Pluspunkt! ♥