# Glossybox April 2016 “Love, peace & beauty”-Edition

 Puh, jetzt habe ich ja eeeewig nichts mehr gepostet! Und dann ausgerechnet heute an meinem Geburtstag… 😀
Aber dann doch auch mal direkt zum Inhalt der “Love, peace & beauty”-Edition:

1. Allpresan Pflegeschaum (Sondergröße, ca. 3,50€):
Einfach schütteln und eine ca. haselnussgroße Menge auf Füße oder Beine einmassieren – gesagt, getan! Der Schaum sieht klassisch aus wie ein Schaumfestiger und riecht sehr angenehm dezent. Er zieht super schnell ein und hinterlässt ein seidiges Gefühl – ich werde ihn auf jeden Fall öfter mal vor dem Schlafen gehen benutzen 🙂

2. Brow Lift Liner von Studio | 10 (Originalprodukt 28€):
Mal wieder eine neue Marke in der Box, da freue ich mich! Und dann auch noch für einen guten Zweck: Der Augenbrauenliner unterstützt ein Charityprojekt, das für krebskranke Frauen Kosmetikseminare veranstaltet. (Leider haben manche wohl den Text auf dem Liner nicht verstanden oder den Text im Booklet nicht gelesen, so dass es wohl schon zu Aufregung kam nach dem Motto “Was soll das, warum bekomme *ich* einen Stift für krebskranke Frauen?” …nee, nee… :D)
Der Stift besitzt auf jeden Fall eine helle Seite als Highlighter (unter den Brauen auftragen) und eine dunkle Seite in einem Braunton. Leider bröckelt die Farbe ein wenig beim Auftrag, aber wenn man sie gut “verarbeitet”, dann sieht das Ergebnis sehr passabel aus! ♥

 3. Benefit “Dew the hoola”-Bronzer (Mini 5ml, Wert ca. 6€):
Ein flüssiger Bronzer für das Gesicht – ich habe versucht es mal fotografisch festzuhalten, der Bronzer hat nach dem verstreichen aber wirklich eine tolle, sehr dezente Deckkraft – Pluspunkt! Allerdings wurde der auch direkt ein bisschen fleckig – wahrscheinlich wäre es einfacher gewesen, es mit einem Pinsel auszutesten, als mit dem Finger 😀
Allerdings wirkt er auf meiner sehr blassen Haut – trotz allem – doch einfach “too much”. Ich werde ihn daher eher weiterverschenken.

4. Nutraluxe Lipbalm (Originalprodukt 4,99€):
Ich habe die Geschmacksrichtung “Heidelbeere” erwischt, die den typischen “Gummibärchen-Heidelbeeer”-Geschmack hat 😀
Allerdings ist es quasi ein normaler “Labello” (Inhaltsstoffe: Duft, Wachs, Vaseline, …) – macht ein tolles Gefühl, aber mehr eben auf Dauer auch nicht. Da bleibe ich dann doch lieber bei meiner Mary Kay Variante der Lippenpflege :p (Nächsten Monat gibt es in der Glossybox übrigens den Augen-MakeUp Entferner von Mary Kay; da freue ich mich! ♥)

5. Trockenshampoo von Batiste “Cherry” (ca. 1€):
Naja, Trockenshampoo eben – war ja in allen Boxen schon mal und langsam weiß ich gar nicht mehr wohin, da ich Trockenshampoo vielleicht zwei Mal im Jahr benutze :’D

Fazit: Okay, der Augenbrauenliner passt gut zum Thema “Love, peace, beauty” – immerhin für einen guten Zweck! Ansonsten war diese Box leider nicht so wirklich kreativ…mal wieder eine Lippenpflege, Bronzer, Fußschaum, Trockenshampoo… klar, passt alles zum Thema “Beauty” – aber sonst? Aus dem Thema hätte man auf jeden Fall viiiel mehr machen können! Zum Beispiel Kosmetikprodukte mit Peacezeichen-Aufdruck oder nur Marken, die Foundations für gute Zwecke unterstützen (okay, ich erwähne jetzt nicht nochmal Mary Kay – die sind dafür nächsten Monat drin – hätten aber auch diesen Monat gut gepasst thematisch :p), etc.

# Glossybox November 2015 “Goldene 20er”-Edition

Bei dem großartigen Motto hatte ich mich ja schon nach der letzten Box total darauf gefreut! “Goldene 20er” – das konnte ja nur glamourös werden! Und ob es das tatsächlich auch ist, seht ihr direkt hier 😉

1. Signal White Now Gold! Zahnpasta (3,29€): Der Name sagt eigentlich schon alles. 😉 Daran, ob Zahnpasta in eine Box gehört oder nicht scheiden sich ja die Geister – ich sage mal: es gibt schlimmeres (noch eine Gesichtscreme zum Beispiel! ;-)). Ich werde sie also auf jeden Fall benutzen, Zahnpasta kann man eben immer gebrauchen! 😉

2. Nutraluxe Bronzing Powder (29,95€): Goldener Puder – passt natürlich perfekt zum Boxenthema! Und golden ist es allemal! Ich habe nur einmal ganz zart darüber gestrichen und das Ergebnis sieht man auf dem folgenden Foto: goooold! Auf einemfluffigem Puderpinsel – den man danach auf jeden Fall nochmal kräftig abklopfen sollte 😉 – zaubert es aber einen tollen goldenen Schimmer ♥


3. Glossybox Lidschatten in Mauve (9,90€): Ein mauvefarbener Lidschatten – farblich auf jeden Fall auch thematisch passend. Er hat einen leichten Schimmer und passt durch den Ton natürlich wunderbar zu jedem 20er-(Abend)-Kleid! 🙂
4. Zartgefühl Lippenserum (7,80€): Ooooh, den Inhalt hätte ich irgendwie gar nicht erwartet, nachdem ich nur die Packung angeschaut hatte und erstmal dachte: “Okay, wieder irgendein Lippenbalsam. Wahrscheinlich rund.” 😉
Aber siehe da: Mir schaue ein süßer Frosch entgegen! *quak* Auf jeden Fall eine sehr süße Idee, die ich toll finde und zudem mal wieder eine “neue” Marke in der Box! 🙂
5. Golden Skin Roll-on Eyegel (41,90€): Das Hauptprodukt der Box ist ein edles Augengel, das erfrischt, kühlt und Feuchtigkeit spendet. Zudem enthält es sehr feine Glitzerpartikel, die die Augen wunderbar zum Strahlen bringen! Däumchen hoch! 🙂
Fazit: Mir hat der Inhalt wirklich sehr gefallen! Seit langem kann ich mal wieder 4,5 von 5 Sternchen geben 😉 Ein Gimmick war diesmal nicht in der Box, aber das Muss ja auch nicht (auch wenn ich erstmal danach gesucht habe, weil ich mir nicht sicher war, ob es nicht vielleicht im Verpackungsmaterial steckte :D). Auch thematisch waren die Produkte recht gut an den “Golden 20ies” – da freu ich mich jetzt auch wieder richtig auf die nächste Box mit dem Thema “Winter Wonders”. 

# Glossybox Mai 2015 “Style”-Edition

Nachdem die Box diesmal auch äußerlich schon viel hermachte mit einer Illustration von Petra Dufkova, war ich auch ganz gespannt auf die inneren Werte! 😉 
…und natürlich durfte auch der Kater wieder beim Auspacken helfen! 
Ausgepackt sieht mein Inhalt dieses Mal so aus:
1. Sensifluid mizellare Reinigungsmilch von A-DERMA (75ml, Preis Originalprodukt 200ml 13,50€): Eine milde Reinigungsmilch, die speziell auch für empfindliche Haut geeignet ist und mit einem Wattepad angewendet wird. Finde ich sehr gut und werde ich auf jeden Fall testen! Produkte die man mit Wasser benutzt, verträgt meine Haut einfach nicht, daher freue ich mich sehr darauf, dieses Produkt zu testen! 🙂
2. Getönte Selbstbräunungs-Lotion von Académie Scientifique de Beauté (30ml, Preis Originalprodukt 100ml 39,95€): Die Lotion kann man sowohl für den Körper, als auch das Gesicht benutzen. Ich selbst habe noch nie Selbstbräunungs-Produkte benutzt, da ich eine SEHR helle Haut habe und viel zu viel Angst, dass es einfach schief geht. Eventuell werde ich es also verschenken. 
3. Creme-Lidschatten von Malu Wilz (Originalprodukt 13,50€): 
Yay, mal wieder eine neue Marke in der Box! Ich habe die Lidschattenfarbe “Muddy-Love” erwischt – wie der Name verrät schlammfarben. Was mich auf den ersten Blick etwas unglücklich gestimmt hat, da Braun gar nicht meine Farbe ist; aber: Der Lidschatten hat schöne goldene Partikel, die der Farbe dann doch noch das gewisse Extra verleihen! Also doch noch ein Däumchen hoch! Außerdem lässt sich die Creme wunderbar schichten und daher ganz nach Belieben intensivieren 🙂

links mit mehreren Schichten, rechts einfach aufgetragen

 4. OSiS+ Glamination von Schwarzkopf (Originalprodukt 17,50€): Das Hauptprodukt der Box. Ein Elixir, dass die Haare strahlen lassen soll, sowie glätten und entwirren. Wie in meinem letzten Post auch schon erwähnt, gibt es zur Zeit allerdings in fast jeder Box ein Produkt dieser Art, so dass ich langsam darin untergehe… sobald also meine ganzen anderen Produkte mal aufgebraucht sind, werde ich es antesten 😉

5. Nutraluxe MD Eyeliner (Originalprodukt 39,95€): Erster Gedanke: Okay, wieder ein Eyeliner. Auch der erste Test hat nicht ganz überzeugt – man muss mindestens zwei Schichten auftragen, damit das schwarz wirklich deckend ist. Nachdem ich dann allerdings die Produktbeschreibung gelesen habe, war ich dann doch begeistert: Der Eyeliner soll die Wimpern in 6-8 Wochen dichter, länger und voller machen! Na, da weiß ich ja, was die kommenden Wochen zu meiner morgendlichen Schminkroutine gehören wird 😉

Extra: Baby Skin Pore Minimizer

Fazit: Produktmäßig wieder eine abwechslungsreiche Box! Bis auf die Bräunungslotion werde ich auf jeden Fall auch alles behalten. Neu war dieses Mal auch das Design bzw. der Inhalt des Glossybox-Magazins: Es enthielt alle Produkte, die es generell in den Boxen gab. Einerseits gut, da man nun direkt sieht, was ‘man hätte noch’ bekommen können, andererseits ein wenig unübersichtlich – ich musste erstmal ein wenig suchen, bevor ich ‘meine’ Produkte darin fand.
Von mir gibt es dieses Mal also 4 von 5 Sternen.

# Luxury Box N° 4 (Unboxing)

Nachdem ich schon mit der dritten Box recht zufrieden war, war ich umso gespannter auf die vierte Box – denn diese sollte darüber entscheiden, ob ich bei dem Abo bleibe oder nicht. 😉
Da die Box in meinem Urlaub kam, hier ein paar Tage verspätet, aber nichtsdestotrotz noch aktuell… 😉


Was zu allererst auffiel, war das Gewicht. Die Box war richtig schwer! …und wie man sieht, auch voll! Neben fünf großen Produkten befinden sich darin auch Lindt-Pralinen, ein Tee und ein Handtaschenhalter.

Der Inhalt:
1. Dekoratives MakeUp-Set von Nutraluxe MD (UVP 49,85€):
Das Set besteht aus einem Lidschatten in Beerenfarbe, einem Rouge und einem Puder. Die Marke stammt ursprünglich aus Florida (lustig, da komme ich ja gerade aus dem Urlaub her!) und alle Produkte sind wohl ohne Chemikalien, Alkohol und Duftstoffe hergestellt. 

Auf jeden Fall sind alle drei Produkte seeeehr zart und kaum auf der Haut zu spüren – sie lassen sich angenehm und gut verteilen und auftragen. Auf dem unteren Bild kann man vor allem die Deckkraft gut erkennen: Der beerenfarbene Lidschatten ist an oberster Stelle einmal feucht aufgetragen (sehr intensive Farbe!) und direkt darunter “pur”. Gefolgt von dem Puder (genau mein Farbton – schön hell und gut mattierend – nach dem Griff ins Klo beim MakeUp Ton in der letzten Box bin ich jetzt endlich wieder etwas besänftigt…), gefolgt von dem Puderrouge. Das Rouge sah auf den ersten Blick sehr intensiv auf, ist aber beim Auftragen dann doch sehr zart mit einem leichten Schimmer. Plus: Beim Hochklappen ein Spiegelchen!
Fazit: Daumen hoch und die Marke auf jeden Fall im Auge behalten!

2. Rituals Pflegeset mit Bett-/Körperspray und Duschgel (UVP 24,50€):

 …auch hier scheinen die Macher meine Gedanken gelesen zu haben, zumindest zur Hälfte: Das Bett- und Körperspray hatte ich erst vor wenigen Wochen in der Hand, habe es aber nicht gekauft (“Hmm, duftende Bettwäsche? Finde ich cool! …aber mein Freund daheim dann sicherlich eher weniger…” :D)
Die beiden Produkte der Reihe basieren auf dem Ayuverda-Prinzip und das Spray duftet nach indischer Rose und Himalaya-Honig. Hört sich intensiv an? Ist es auch! Man muss auf jeden Fall sparsam damit umgehen, wenn man es nicht ganz so intensiv mag – der Duft ist auf jeden Fall sehr angenehm! Rosig-süß, aber trotzdem nicht “zu süß”. Man kann es sowohl auf Textilien, als auch auf die Haut auftragen – es klebt nicht oder hinterlässt irgendwelche Rückstände und ist somit definitiv für alle Duftliebhaber einen Versuch wert! Von mir auf jeden Fall die Däumchen hoch! (Nur was mein Männe dazu sagen wird, weiß ich noch nicht…*hüstel*)
Duschgel, welches ebenfalls nach indischer Rose und nach Mandelöl duftet, kenne ich bereits. Die “kleinen” Pröbchen davon befanfen sich schon mehrmals in anderen Boxen – aber: Duschgel kann man immer gebrauchen!

3. Keratin Creme Rinse-Conditioner von Paul Mitchell (UVP 28,95€):
Paul Mitchell dürfte ja den meisten bekannt sein. Dieser Conditioner stammt aus der “Awapuhi”-Serie – und für alle, die sich schon immer gefragt haben, was genau Awapuhi ist: Es handelt sich dabei um eine hawaiianische Pflanze (-> hawaiianischer Ingwer), die wohl dort auch von den Ureinwohnern für Haut- und Haar benutzt wurde (und wird?). Auf jeden Fall soll die Pflege das Haar reparieren, stärken und schützen, sowie Feuchtigkeit spenden. Auch soll das Haar entwirrt werden und leicht kämmbar werden. Vor allem auf letzteren Punkt bin ich sehr gespannt! Mein dickes Haar ist nach dem Waschen einfach immer total verknotet – mal mehr, mal weniger (je nach Conditioner) – da bin ich mal gespannt, was dieser hier leisten wird.

4. Teatime 24h – Pflege von Rosa Graf (UVP 37,75€):
Diese Feuchtigkeitspflege soll dank grünem Tee den ganzen Tag Feuchtigkeit spenden, die Haut glätten und vor freien Radikalen schützen. Ohne Konservierungsstoffe und ohne Mineralöle soll die Creme auch für empfindliche Haut geeignet sein. Ich habe sie nach meiner Reinigung heute (mit anschließender Maske -> siehe weiter unten), gleich noch getestet. Der Duft ist sehr angenehm, wie zu erwarten leicht nach Tee und die Creme ist total ergiebig, sanft und zieht schnell ein. Meine Haut hat sich danach wirklich mit Feuchtigkeit versorgt angefühlt, vor allem an meinen sonst eher “rauen” Stellen wie Wangen und Stirn. Da ich aber gerade an Stirn sehr schnell Pusteln durch Pflegeprodukte bekomme, harre ich mal der Dinge und warte die Nacht ab…
Als Gimmick war in der Box auch ein 5ml-Pröbchen einer Rosa Graf “Reinigungsmilch”. Auch die wird angetestet, sollte ich morgen früh ohne Pusteln aufwachen 😉

5. Phyto HydroMaske von être belle (UVP 33,00€, 5 Stück):
Die Maske soll straffen und (natürlich) mit Feuchtigkeit versorgen. Sie wird nach der Reinigung auf das Gesicht aufgelegt und 15 Minuten einwirken gelassen. Gesagt, getan.
Die Maske ist wirklich extrem “glitschig” bzw. feucht (getränkt ist die Maske wohl in Elastin, Panthenol Hamamelis und leider auch Silikonen). Sehr gelartig von der Textur her und für mein kleines Mädchengesicht etwas zu groß, um sie gescheit auf mein Gesicht gelegt zu bekommen. Aber so mehr oder weniger ging es dann natürlich trotzdem. 😉 Ich habe die Maske 10 Minuten einwirken lassen (man weiß ja nie bei meiner Haut) und sie danach entfernt. Zurück blieb ein sehr gelartiger und recht dicker Film auf meiner Haut – man soll die restlichen Wirkstoffe ja einmassieren, ich habe sie allerdings zum Großteil mit einem Tüchlein abgenommen, weil es mir einfach “too much” erschien. Auf jeden Fall war die Haut danach gestrafft und geglättet und zum Glück auch nicht gereizt und gerötet. Alles gut! Aber mir insgesamt dann einfach doch zu glitschig und ich schätze auf Dauer wäre mir die Maske einfach zu reichhaltig – außerdem geht nichts über meine geliebte Heilerde (die auch einen Ticken günstiger in der Anschaffung ist) 😉

“Gimmicks” in der Box:
Cardea Detox “Balance”-Tee (25g / 100g für 16,50€): Detoxen – da haben die meisten von uns auch schon drüber gelesen. Den Körper einfach mal entgiften. Gute Idee, bringt eventuell wirklich was – aber kommt für mich nicht in Frage – zumindest wochenlang ausschließlich Rohkost und vegan? Tee und selbst gepressten Saft? Ich bekomme ja schon nach einem normalen gemischten Salat nach einer Stunde wieder Hunger und pro Tasse Tee renne ich zwei Mal aufs WC… das wäre mir persönlich definitiv zu viel des Guten 😀
Der Tee enthält u.a. Pu Erh (schlankmachend), Mate (entschlackend) und Orangenschalen. Er zieht 3-5 Minuten und schmeckt fruchtig-blumig. Sehr angenehm auf jeden Fall und wirklich blumig. Nicht süß (ich trinke Tee ohnehin immer ohne Zucker und bin zB kein großer Früchtetee-Fan, weil mir oft schon wieder “zu fruchtig” oder “zu süß”) – daher ein Däumchen hoch für den Geschmack! Für den Preis würde ich den Tee allerdings niemals kaufen. Da wird wohl mit dem Prädikat “Detox” viel Geld gemacht.

Lindt “Diva” Trüffel-Pralinen, 57g: Noch nicht probiert (so spät am Abend nichts Süßes mehr ;)), aber sie sehen total lecker aus! Und Lindt mag ich auch sehr – tolles Geschenk der Luxury Box!
– Ein Handtaschenhalter (siehe Boxeninhalt-Gesamtbild, mittig): Ich wusste ehrlich gesagt gar nicht, was das runde Metallding sein soll, bis ich dank Google erfahren habe, dass es sich wohl um einen Handtaschenhalter handelt! Man kann daran die Handtasche befestigen (z.B. vor sich an einer Bar), um die Tasche nicht auf dem Schoß haben zu müssen und so beide Hände frei zu haben (für was auch immer…) 😉
Ich glaube nicht, dass ich es je benutzen werde, finde die Idee an sich aber irgendwie trotzdem ganz witzig… und gelernt habe ich auch wieder was 😀