[Unboxing] Glossybox September 2017 – Wanderlust

Die September-Box stand diesmal ganz unter dem Motto “Wanderlust” – egal ob jetzt auf Deutsch oder Englisch ausgesprochen, steht sie für die Lust am herumwandern – sei es durch die wunderschöne Natur oder die nächste Großstadt.
Persönlich verbinde ich das Thema mit “unterwegs sein” und einer Prise Natur – und war dementsprechend gespannt, wie das Glossybox-Team das Thema umgesetzt hat.

Deshalb nun aber auch gleich zu meinem Inhalt!

Von links nach rechts:

  1. Farbschutz Conditioner von Überwood (16,95€, 200ml): Okay, meine Conditioner reichen für die nächsten zwei Jahre – über ein Shampoo hätte ich mich zur Abwechslung tatsächlich mal wieder mehr gefreut! Aber nichtsdestotrotz habe ich mich sehr gefreut, mal wieder eine neue Marke kennen zu lernen: Überwood. Die Produkte der Marke werden alle ökologisch hergestellt und sind dementsprechend natürlich auch vegan und beinhalten natürliche Inhaltsstoffe. Der Duft ist auf jeden Fall sehr angenehm und ich freue mich den Conditioner hoffentlich bald testen zu können!2. Nutraskin Hyaluron-Wasser (10ml, ca. 13,31€): Der Name ist Programm – das Serum sorgt mir Hyaluron für eine gut durchfeuchtete und straffe Haut. Zusätzlich haben feine Silberpartikel eine desinfizierende Wirkung – perfekt also auch für etwas unreine Haut. Da freue ich mich! 😉

    3. Cream Color Lidschatten von Bang Beauty (23€, 3,5g): Oooh, goldener Lidschatten geht immer! Treffend auch zu den goldenen Herbstblätter, die so langsam aufkommen. Er schimmert sehr schön und deckt ebenfalls gut – außerdem kann er locker auch als Highlighter oder für sonstige Makeup-Spielereien verwendet werden. Däumchen hoch!
    4. Benefit Gogotint (4ml, ca. 13,20€): Das Hauptprodukt der Box war diesmal das Gogotint von Benefit in der Miniatur. Okay, ich liebe Benefit! Für die Markenauswahl also mal wieder ein Däumchen hoch! Allerdings ist mir das pink einfach zu pink *lach* Es lässt sich zwar gut verblenden, aber auf meiner sehr blassen Haut wirkt es einfach trotzdem immer “too much” – leider. Und einen großen Pluspunkt gibt es auch für die wirklich sehr gute Haltbarkeit! Für alle, die nicht gerade “käsweiß” wie ich sind, sicherlich sehr schick! 😉

    5. Lacura Long Lashes Mascara (1,95€): Hm, die Lacura-Mascara haben mich leider noch nie 100% überzeugt, was die Bürstenformen angeht. Natürlicht ist der Mascara keineswegs schlecht, aber auch kein richtiges Nachkauf-Highlight! Perfekt für den Alltag, aber ohne Wow-Effekt (für 1,95€ kann man das aber natürlich auch nicht unbedingt erwarten ;-)). Wandert in meinen “unterwegs”-Beutel, falls ich mal einen Mascara zur Hand brauche.

    Gimmick: The Ritual of Ayuverda Body Oil (Miniatur): Rituals! Jaaaa! Da soll mal einer sagen, Gimmick sei nur Gimmick – ich habe mich darüber fast am meisten gefreut ♥ Und natürlich auch gleich die Rituals Ayuverda-Box (erscheint im Oktober) vorbestellt! Ich liebe Rituals!

[Unboxing] My little Box “Good Night”-Edition (November 2016)

Dies ist nun meine zweite My little Box – die letzte hatte ich mir testweise ergattert, nachdem sie eigentlich schon alle hatten, was dann kein tolles Review mehr rechtfertigte 😉 Aber jetzt!

Die Box kommt ursprünglich aus Frankreich und schwappte vor ein paar wenigen Monaten nun auch endlich zu uns – was für ein Glück! ♥
Neben Kosmetik-Produkten darf man sich jeden Monat auch über ein Accessoire und ein Lifestyle-Produkt freuen – und bisher bin ich bei der Zusammenstellung mehr als zufrieden!
Daher spanne ich euch nun nicht länger auf die Folter und komme zum Inhalt der “Good Night”-Edition:

1. Das erste Schmuckstück, das ich auspackte war ein megasüßes Schmuckschälchen aus Porzellan! ♥  Ich weiß zwar noch nicht, ob ich es tatsächlich für Schmuck benutzen werde oder zweckentfremden, aber es ist auf jeden Fall ein toller Hingucker!

2. MakeUp Entferner-Gel von My little Beauty: Okay, da ist leider Parfum mit drin, weswegen es bei mir nicht zwingend in Frage kommt. Aber die Verpackung ist auf jeden Fall auch sehr süß!

3. Pfefferminz-Zahnpasta von happybrush (2,50€): Zahnpasta kann man auf jeden Fall immer gebrauchen! SIe duftet auch sehr toll nach Minze und bekommt auf jeden Fall einen Platz im Bad, sobald die aktuelle Tube aufgebraucht ist!

4. Welede Nachtkerze Handcreme & Revitalisierungs-Öl: Zwei kleine Miniaturen von Weleda. Die Handcreme kommt auf jeden Fall in die Handtasche – das Öl werde ich eher weiterverschenken, da ich Gesichtspflegemäßig ja nicht so experimentierfreudig bin 😀

5. Eine Schlafmaske mit Mondprint! Perfekt für die anstehenden Flüge in ein paar Tagen nach New York! ♥ Privat trage ich nie eine Schlafmaske, kann mir das aber auf Flügen dann doch ganz praktisch vorstellen 🙂

6. Spray & Bodymist von Rituals (Originalgröße 16,50€): Und dann auch noch in meinem Lieblingsduft – Kirschblüte! Momentan habe ich noch das gleiche Spray mit Rosenduft auf dem Nachttisch stehen, dieses wird sich sehr bald dazu gesellen 😉 Ich liebe die Sprays und sprühe sie sehr gerne auf die Bettwäsche vor dem schlafen gehen ♥

Boxen-Fazit: Für 17,50€ hat man auf jeden Fall einen guten Gegenwert – alleine das Rituals-Spray kostet ja schon 16,50€. Dazu kommt, dass mir der Inhalt einfach ziemlich gut gefällt! Die Mischung aus Kosmetik und nützlichen Accessoires ist einfach perfekt und die Auswahl vor allem immer zum Thema passend! (Das fehlt mir bei manchen Boxen einfach manchmal doch…)
Die Box wird daher wohl – so traurig oder erfreulich es ist – die Glossybox für mich ersetzen.

# Glossybox August 2015 “La dolce vita”-Edition

Wie schnell die Zeit immer vergeht! Und schon stand vor wenigen Tagen die August-Glossybox vor meiner Türe ♥

Und wie immer hat mit unser Kater ganz fleißig beim Auspacken geholfen – d.h. er hat sich direkt das Bändel zum Spielen geschnappt, welcher er fleißig zu einem hinträgt, wenn er spielen mag ♥
Nun aber zum Inhalt ;):
1. Happy Buddha Duschgel von Rituals (50ml, 4€): Hmm, der glückliche Buddha duftet hier wunderbar nach süßer Orange und Zedernholz! Das Gel schäumt in der Dusche wunderbar auf und der Duft macht wirklich glücklich ♥ 
2. Lipgloss Dare Devil von bareminerals (Originalproddukt 19€): Auf den ersten Blick sieht die Farbe wunderbar verführerisch aus in einem funkelnden, satten Violettton! Beim Auftragen sieht man davon aber nicht mehr ganz so viel, da die Farbe dann doch eher durchsichtig-glossig ist, was ich ein bisschen schade finde. Aber über einem Lippenstift werde ich ihn dann vielleicht mal tragen 😉
3. Highlighting Pencil von So Susan (Originalprodukt 20,95€): Kann man auf jeden Fall immer gebrauchen! Ich selbst benutze die Pens eher nur für die Augen, da mir für Wangen und Co. doch eher pudrige oder flüssige Highlighter lieber sind, aber nichtsdestotrotz ein schöner Stift! 
4. Rexona Shower Clean Compressed Deodorant (2,19€): Okay, wieder ein typisches Drogeriemarktprodukt…Deo kann man zwar tatsächlich immer gebrauchen, gehört für mich aber trotzdem in keine Gloyybox. Immerhin möchte ich ein paar neue Sachen entdecken, die ich im Drogeriemarkt jetzt nicht erspähen würde…
5. Emité MakeUp Eye Shadow Brush (30€): Passend zu meiner momentanen Visaausbildung! 😉 Wobei ich defintiv schon genügend Pinsel da habe – hochwertige Pinsel kann man aber auf jeden Fall immer gebrauchen, daher ein Däumchen hoch dafür. 🙂
Goodie: Reinigung + Serum als Pröbchen von Skinicer.
Fazit zur Box: Vor allem gefreut hatte ich mich, als ich das Produktheftchen durchblätterte und die Marke Mary Kay darin entdeckte – das kannte ich bisher ja nur aus der Luxury Box, die ja meist dann eher diese etwas hochwertigeren Marken mit dabei hat 😉 Und als Mary Kay’lerin freut man sich natürlich, wenn auch auf diesem Wege die Produkte etwas bekannter werden ♥
Ansonsten fand ich die Produktauswahl thematisch zum “La dolce vita” recht passend, vor allem das Duschgel. Auch wenn man hätte sicherlich noch mehr ‘rausholen können. Trotzdem diesen Monat ingesamt 4 von 5 Sternchen von mir!

# Luxury Box N°5 (Unboxing)

Endlich! Am Donnerstag konnte ich meine dritte Luxury Box – die Box N° 5 – in den Händen halten. 🙂
Von meiner ersten Box war ich etwas enttäuscht, von der zweiten sehr begeistert und so sollte meine dritte Box nun nochmals letztendlich darüber entscheiden, ob ich dabei bleibe oder nicht. In dem Sinne mal direkt zum Boxeninhalt 😉

1. Anti-Falten-Creme für Augen und Lippen von Caudalie (UVP: 25,60€):
Zum Glück keine Gesichtscreme! Anti Aging für Augen und Lippen kann auf jeden Fall nicht schade – ich werde das gute Stück auf jeden Fall gerne für meine Augen benutzen. Die Creme ist außerdem parfümfrei und nicht photosensibilisierend, d.h. sie erhöht nicht die Empfindlichkeit gegen Sonne.

2. Fruchtsäure-Fluid von Modular Cosmetics (UVP: 49,90€):
Erster Gedanke: Ganz schön teuer! Und bei Fruchtsäure musste ich auch erstmal an die Fruchtsäure-Peelings denken, die in letzter Zeit so “in” waren. Man kann das Fluid auf jeden Fall entweder allein als Peelingmaske benutzen oder gemischt mit einer Creme (hier wird auch die Creme von Modular Cosmetics empfohlen). Ich werde es auf jeden Fall einmal als Maske testen, denn neue Cremes kommen wir – wie inzwischen alle wissen sollten – eher nur ungern an meine sensible Haut. Ich hoffe, dass das Fluid mir keine Pusteln bescheren wird – denn die Inhaltsstoffe sind alles andere als “Natur”. 😉

3. Luxury perfume collection von Rituals (UVP: 25,50€):
Oh, Düfte! Welch Seltenheit in einer Box! Zumindest in der Größe! Defintiv mein Highlight in der Box, vor allem da ich die Düfte von Rituals eh immer sehr mag. In dieser Kollektionen befinden sich drei Düfte:
n°01: Ginger Essence & White Tea – duftet wunderbar erfrischend-blumig nach Ingewer und Tee.
n°07: White Patchouli & Cedar Wood – ein warmer und holziger Duft nach weißem Patchouli und Zedernholz. Würde glatt auch als Männerduft durchgehen finde ich! Trotzdem mein Lieblingsduft aus dem Trio, da ich holzige Düfte sehr mag und ebenso den leichten Patchouli-Einfluss.
n°23: Magnolia & Pink Pepper – der florale Duft in dem Trio; süßlich-blumig und einfach sehr feminin!

4. Effect Lipgloss & Blush on Puder von être belle (UVP 17,10€ & 20,80€):
Rouge habe ich durch diverse Boxen jetzt schon einiges angesammelt, aber immerhin noch keines in dieser Farbe: Ein rosa-pinker Farbton, der sehr hell ist und erst bei mehrmaligem Auftragen an Farbe gewinnt. Auf dem Beispielfoto habe ich bereits zwei Mal aufgetragen und man sieht es immernoch kaum; auf jeden Fall in Däumchen hoch, da man dieses Puder wirklich toll dosieren kann!
Auch den Effekt-Lipgloss in durchsichtig mit Glitzerpartikeln finde ich klasse – alleine schon weil es glitzert! 😉 Auch wenn ich eigentlich kein großer Glossfan bin, weil es einfach wieder ziemlich klebt: Dieser Gloss hier klebt zwar auch, wird aber relativ “fest”, so dass es nicht ganz so schlimm ist oder gar in einem Geschmiere endet 😉 Einzig die Auftragebürste finde ich etwas gewöhnungsbedürftig, da sie eher Nagellack-Charakter hat – aber alles geschmackssache.

5. Rejuvenating Shamppo von Macadamia Professionals (UVP: 24,00€):
Shampoo – juhuuu! Endlich keine Bodylotion mehr und auch keine Kur *däumchen hoch*
Das Shampoo soll mit den schwer zu gewinnenden Ölen aus Argan- und Macadamia die Haare verschönern und tiefenwirksam reparieren. Außerdem ist es sulfat- und parabenfrei und enthält zusätzlich Omega 7-Fettsäuren, welche auch von Natur aus ein wichtiger Bestandteil von Haut und Haaren ist. Werde ich auf jeden Fall testen, wenn mein aktuelles Shampoo bald aufgebraucht ist!

Fazit: Eine sehr abwechslungsreiche Box mit einem mehr als guten Gegenwert: der Inhalt hat einen Wert von über 150€! Ich bin zufrieden und freue mich jetzt bereits auf die N°6! 🙂

# Luxury Box N° 4 (Unboxing)

Nachdem ich schon mit der dritten Box recht zufrieden war, war ich umso gespannter auf die vierte Box – denn diese sollte darüber entscheiden, ob ich bei dem Abo bleibe oder nicht. 😉
Da die Box in meinem Urlaub kam, hier ein paar Tage verspätet, aber nichtsdestotrotz noch aktuell… 😉


Was zu allererst auffiel, war das Gewicht. Die Box war richtig schwer! …und wie man sieht, auch voll! Neben fünf großen Produkten befinden sich darin auch Lindt-Pralinen, ein Tee und ein Handtaschenhalter.

Der Inhalt:
1. Dekoratives MakeUp-Set von Nutraluxe MD (UVP 49,85€):
Das Set besteht aus einem Lidschatten in Beerenfarbe, einem Rouge und einem Puder. Die Marke stammt ursprünglich aus Florida (lustig, da komme ich ja gerade aus dem Urlaub her!) und alle Produkte sind wohl ohne Chemikalien, Alkohol und Duftstoffe hergestellt. 

Auf jeden Fall sind alle drei Produkte seeeehr zart und kaum auf der Haut zu spüren – sie lassen sich angenehm und gut verteilen und auftragen. Auf dem unteren Bild kann man vor allem die Deckkraft gut erkennen: Der beerenfarbene Lidschatten ist an oberster Stelle einmal feucht aufgetragen (sehr intensive Farbe!) und direkt darunter “pur”. Gefolgt von dem Puder (genau mein Farbton – schön hell und gut mattierend – nach dem Griff ins Klo beim MakeUp Ton in der letzten Box bin ich jetzt endlich wieder etwas besänftigt…), gefolgt von dem Puderrouge. Das Rouge sah auf den ersten Blick sehr intensiv auf, ist aber beim Auftragen dann doch sehr zart mit einem leichten Schimmer. Plus: Beim Hochklappen ein Spiegelchen!
Fazit: Daumen hoch und die Marke auf jeden Fall im Auge behalten!

2. Rituals Pflegeset mit Bett-/Körperspray und Duschgel (UVP 24,50€):

 …auch hier scheinen die Macher meine Gedanken gelesen zu haben, zumindest zur Hälfte: Das Bett- und Körperspray hatte ich erst vor wenigen Wochen in der Hand, habe es aber nicht gekauft (“Hmm, duftende Bettwäsche? Finde ich cool! …aber mein Freund daheim dann sicherlich eher weniger…” :D)
Die beiden Produkte der Reihe basieren auf dem Ayuverda-Prinzip und das Spray duftet nach indischer Rose und Himalaya-Honig. Hört sich intensiv an? Ist es auch! Man muss auf jeden Fall sparsam damit umgehen, wenn man es nicht ganz so intensiv mag – der Duft ist auf jeden Fall sehr angenehm! Rosig-süß, aber trotzdem nicht “zu süß”. Man kann es sowohl auf Textilien, als auch auf die Haut auftragen – es klebt nicht oder hinterlässt irgendwelche Rückstände und ist somit definitiv für alle Duftliebhaber einen Versuch wert! Von mir auf jeden Fall die Däumchen hoch! (Nur was mein Männe dazu sagen wird, weiß ich noch nicht…*hüstel*)
Duschgel, welches ebenfalls nach indischer Rose und nach Mandelöl duftet, kenne ich bereits. Die “kleinen” Pröbchen davon befanfen sich schon mehrmals in anderen Boxen – aber: Duschgel kann man immer gebrauchen!

3. Keratin Creme Rinse-Conditioner von Paul Mitchell (UVP 28,95€):
Paul Mitchell dürfte ja den meisten bekannt sein. Dieser Conditioner stammt aus der “Awapuhi”-Serie – und für alle, die sich schon immer gefragt haben, was genau Awapuhi ist: Es handelt sich dabei um eine hawaiianische Pflanze (-> hawaiianischer Ingwer), die wohl dort auch von den Ureinwohnern für Haut- und Haar benutzt wurde (und wird?). Auf jeden Fall soll die Pflege das Haar reparieren, stärken und schützen, sowie Feuchtigkeit spenden. Auch soll das Haar entwirrt werden und leicht kämmbar werden. Vor allem auf letzteren Punkt bin ich sehr gespannt! Mein dickes Haar ist nach dem Waschen einfach immer total verknotet – mal mehr, mal weniger (je nach Conditioner) – da bin ich mal gespannt, was dieser hier leisten wird.

4. Teatime 24h – Pflege von Rosa Graf (UVP 37,75€):
Diese Feuchtigkeitspflege soll dank grünem Tee den ganzen Tag Feuchtigkeit spenden, die Haut glätten und vor freien Radikalen schützen. Ohne Konservierungsstoffe und ohne Mineralöle soll die Creme auch für empfindliche Haut geeignet sein. Ich habe sie nach meiner Reinigung heute (mit anschließender Maske -> siehe weiter unten), gleich noch getestet. Der Duft ist sehr angenehm, wie zu erwarten leicht nach Tee und die Creme ist total ergiebig, sanft und zieht schnell ein. Meine Haut hat sich danach wirklich mit Feuchtigkeit versorgt angefühlt, vor allem an meinen sonst eher “rauen” Stellen wie Wangen und Stirn. Da ich aber gerade an Stirn sehr schnell Pusteln durch Pflegeprodukte bekomme, harre ich mal der Dinge und warte die Nacht ab…
Als Gimmick war in der Box auch ein 5ml-Pröbchen einer Rosa Graf “Reinigungsmilch”. Auch die wird angetestet, sollte ich morgen früh ohne Pusteln aufwachen 😉

5. Phyto HydroMaske von être belle (UVP 33,00€, 5 Stück):
Die Maske soll straffen und (natürlich) mit Feuchtigkeit versorgen. Sie wird nach der Reinigung auf das Gesicht aufgelegt und 15 Minuten einwirken gelassen. Gesagt, getan.
Die Maske ist wirklich extrem “glitschig” bzw. feucht (getränkt ist die Maske wohl in Elastin, Panthenol Hamamelis und leider auch Silikonen). Sehr gelartig von der Textur her und für mein kleines Mädchengesicht etwas zu groß, um sie gescheit auf mein Gesicht gelegt zu bekommen. Aber so mehr oder weniger ging es dann natürlich trotzdem. 😉 Ich habe die Maske 10 Minuten einwirken lassen (man weiß ja nie bei meiner Haut) und sie danach entfernt. Zurück blieb ein sehr gelartiger und recht dicker Film auf meiner Haut – man soll die restlichen Wirkstoffe ja einmassieren, ich habe sie allerdings zum Großteil mit einem Tüchlein abgenommen, weil es mir einfach “too much” erschien. Auf jeden Fall war die Haut danach gestrafft und geglättet und zum Glück auch nicht gereizt und gerötet. Alles gut! Aber mir insgesamt dann einfach doch zu glitschig und ich schätze auf Dauer wäre mir die Maske einfach zu reichhaltig – außerdem geht nichts über meine geliebte Heilerde (die auch einen Ticken günstiger in der Anschaffung ist) 😉

“Gimmicks” in der Box:
Cardea Detox “Balance”-Tee (25g / 100g für 16,50€): Detoxen – da haben die meisten von uns auch schon drüber gelesen. Den Körper einfach mal entgiften. Gute Idee, bringt eventuell wirklich was – aber kommt für mich nicht in Frage – zumindest wochenlang ausschließlich Rohkost und vegan? Tee und selbst gepressten Saft? Ich bekomme ja schon nach einem normalen gemischten Salat nach einer Stunde wieder Hunger und pro Tasse Tee renne ich zwei Mal aufs WC… das wäre mir persönlich definitiv zu viel des Guten 😀
Der Tee enthält u.a. Pu Erh (schlankmachend), Mate (entschlackend) und Orangenschalen. Er zieht 3-5 Minuten und schmeckt fruchtig-blumig. Sehr angenehm auf jeden Fall und wirklich blumig. Nicht süß (ich trinke Tee ohnehin immer ohne Zucker und bin zB kein großer Früchtetee-Fan, weil mir oft schon wieder “zu fruchtig” oder “zu süß”) – daher ein Däumchen hoch für den Geschmack! Für den Preis würde ich den Tee allerdings niemals kaufen. Da wird wohl mit dem Prädikat “Detox” viel Geld gemacht.

Lindt “Diva” Trüffel-Pralinen, 57g: Noch nicht probiert (so spät am Abend nichts Süßes mehr ;)), aber sie sehen total lecker aus! Und Lindt mag ich auch sehr – tolles Geschenk der Luxury Box!
– Ein Handtaschenhalter (siehe Boxeninhalt-Gesamtbild, mittig): Ich wusste ehrlich gesagt gar nicht, was das runde Metallding sein soll, bis ich dank Google erfahren habe, dass es sich wohl um einen Handtaschenhalter handelt! Man kann daran die Handtasche befestigen (z.B. vor sich an einer Bar), um die Tasche nicht auf dem Schoß haben zu müssen und so beide Hände frei zu haben (für was auch immer…) 😉
Ich glaube nicht, dass ich es je benutzen werde, finde die Idee an sich aber irgendwie trotzdem ganz witzig… und gelernt habe ich auch wieder was 😀